Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Modellierung von Wassersystemen:

28.05.2014 - (idw) Universität Stuttgart

Internationale Expertenkonferenz erstmals an der Universität Stuttgart Vom 10. bis 13. Juni ist die Universität Stuttgart Austragungsort der bereits 20. International Conference on Computational Methods in Water Resources (CMWR). Sie ist die führende Tagung auf dem Gebiet der Hydrosystemmodellierung und findet alle zwei Jahre im Wechsel in den USA und Europa statt. Rund 300 Teilnehmer von fünf Kontinenten nutzen dieses Jahr das Forum, um sich über aktuelle Entwicklungen und Anwendungen von Modellierungstechnologien im Umgang mit Wasserressourcen auszutauschen.

In rund 50 Sessions und Vorträgen präsentieren international ausgewiesene Forscherinnen und Forscher neueste Erkenntnisse und Fragestellungen aus den Gebieten der Gewässerökologie, Oberflächen- sowie Untergrundhydrologie, Geomechanik sowie Softwareentwicklung.

Im Fokus stehen dabei gesellschaftlich dringliche Fragen wie die der Energiespeicherung und ihrer Konsequenzen für die Wasserressourcen oder die Möglichkeiten, Überschwemmungen besser vorherzusagen. Wie sich der Klimawandel auf lokale wie globale Wasserkreisläufe auswirkt, ist genauso Thema wie die Altlastensanierung nach Verschmutzungen oder der Umgang mit immer größeren Datenmengen bei der Modellierung einzelner Hydrosysteme. Weitere Sessions geben einen Überblick über verbesserte Methoden und Modellierungen zur Analyse neuartiger Technologien wie dem Fracking oder der Co2-Speicherung,

Zum Auftakt der viertägigen Konferenz wird mit einem Rückblick auf die Tagungsgeschichte nicht nur das Jubiläum der 20. CMWR-Tagung gefeiert, sondern gleichfalls ein Ausblick auf Entwicklungen und zukünftige Herausforderungen auf dem Gebiet der Modellierung wasserbezogener Fragestellungen gewagt.
Zusätzlich zu den Vorträgen bieten Postersessions vor allem den Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern die Gelegenheit, ihre Projekte einem größeren Fachpublikum vorzustellen und Kontakte zu knüpfen.

In Stuttgart hat das Thema der Wasser- und Umweltsystemmodellierung eine lange Tradition, die neben dem Wasserforschungszentrum seit 2007 durch den Exzellenzcluster Simulation Technology (SimTech) sowie das internationale Graduiertenkolleg Non-linearities and Upscaling in Porous Media (NUPUS) verstärkt fortgesetzt wird.
Organisator der diesjährigen Tagung ist das Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung. Vertreter der Medien sind herzlich willkommen. Gerne vermitteln wir Ihnen ein Hintergrundgespräch mit dem Veranstalter der Tagung, Prof. Rainer Helmig, sowie Interviews vor Ort oder am Telefon, zum Beispiel zu Fragen des Einsatzes von Modellen im Wasserschutz, Fragen der Softwareentwicklung für immer komplexere Modellierungen, Fracking, Co2-Speicherung.
Das Programm sowie weitere Informationen finden Sie unter: http://www.cmwr14.de
uniprotokolle > Nachrichten > Modellierung von Wassersystemen:
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279060/">Modellierung von Wassersystemen: </a>