Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Energie-Ingenieurwesen: Hochschule Biberach bietet neuen Studiengang an

02.06.2014 - (idw) HBC Hochschule Biberach

Energie lautet ein Schwerpunkt der Hochschule Biberach. In dem damit verbundenen Lehr- und Forschungsbereich hat die HBC seit vielen Jahren eine anerkannte Expertise. Im Bereich der Ingenieurstudiengänge bietet sie nun ab dem kommenden Wintersemester eine neue Studienmöglichkeit an: den Bachelorstudiengang Energie-Ingenieurwesen. Erstmals kann man sich hierfür bis 15. Juli bewerben. Mit diesem neuen Studienangebot übernimmt die Hochschule Biberach eine Vorreiterrolle in der deutschen Hochschullandschaft. Denn das Berufsbild des Energie-Ingenieurs ist stark im Kommen. Die von der Bundesregierung nach dem Atomunglück von Fukushima eingeleitete Energiewende erfordert Fachkräfte, die in der Lage sind erneuerbare Energien weiterzuentwickeln, neue Energiequellen zu erforschen und Möglichkeiten zu finden, Energie möglichst effizient zu nutzen.
Auf diesem Gebiet ist die Hochschule Biberach mit den Studiengängen Gebäudeklimatik und Energiesysteme schon seit langem erfolgreich aktiv. Diese Spezialisierungen hat die HBC nun in einem neuen Angebot weiterentwickelt und zusammengefasst. Damit haben wir die Möglichkeit, jungen Menschen eine breit angelegte Ingenieurausbildung für den Energie-Sektor zu bieten, so der verantwortliche Professor, Dr. rer. nat. Jörg Entreß. Die bisherigen Schwerpunkte die ganzheitliche Sichtweise auf die verschiedenen Energiesysteme sowie auf behagliche und energieeffiziente Gebäude behält die Hochschule Biberach bei und bietet den Studierenden des Energie-Ingenieurwesens die entsprechenden Vertiefungsrichtungen Energie- und Gebäudesysteme an.
Mit diesem Modell ist das Biberacher Studium des Energie-Ingenieurwesens in Deutschland eines der ganz wenigen Angebote. Es reagiert auf den wachsenden Bedarf an Fachkräften, die mit dem Studium für Aufgaben der Forschung, Entwicklung und Anwendung vorbereitet werden. Neben den technischen Grundlagen sind unter anderem Energiemanagement sowie Betriebs- und Energiewirtschaft mit den rechtlichen Rahmenbedingungen zusätzliche Kompetenzen, die sich angehende Energie-Ingenieure während ihres Studiums aneignen. Einen Schwerpunkt im Studium bilden zudem reale Projekte und Aufgabenstellungen, die in kleinen Teams bearbeitet werden.
Wer Energie-Ingenieur oder Energie-Ingenieurin werden möchte, der kann sich nun erstmals bewerben, so Professor Entreß. Das Studium beginnt zum Wintersemester am 6. Oktober. Passend ist das Studienangebot für studieninteressierte junge Frauen und Männer, die sich für Technik interessieren sowie für die Themen Umwelt, Energiewende und erneuerbare Energien. Weitere Informationen:http://www.hochschule-biberach.de/energie-studium
uniprotokolle > Nachrichten > Energie-Ingenieurwesen: Hochschule Biberach bietet neuen Studiengang an
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279222/">Energie-Ingenieurwesen: Hochschule Biberach bietet neuen Studiengang an </a>