Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

TU Berlin: Silber beim Berliner Firmenlauf

02.06.2014 - (idw) Technische Universität Berlin

TU Berlin belegt zweiten Platz in der Mannschaftswertung / 467 TU-Mitglieder hatten sich angemeldet Die TU Berlin war mit 467 Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Berliner Firmenlauf am 29. Mai 2014 die zweitaktivste Einrichtung und so auf Platz zwei in der Teamwertung. Die meisten Hobbysportler schickte die FU Berlin (545) ins Rennen, Platz drei ging an die Daimler AG (211). Die Läufer der TU Berlin waren äußerst erfolgreich: Sie belegten auf der Zielgerade den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Insgesamt waren rund 11.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Ber-liner Firmenlauf angemeldet.

Es war die erste Teilnahme der TU Berlin beim Berliner Firmenlauf. Die Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Verwaltung sowie Wissenschaft, Azubis und studentische Beschäftigte liefen oder skateten rund sechs Kilometer vom Brandenburger Tor Richtung Tiergarten durch den Regen. Prof. Dr. Ulrike Gutheil, Kanzlerin der TU Berlin, und Alumnus Ruder-Olympiateilnehmer Linus Lichtschlag waren vor Ort, um das Team zu unterstützen. Lars Kröger, Pedro Maristany de las Casas und Pascal Farin erliefen einen hervorragenden zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Fotomaterial stellen wir Ihnen gern unter Nennung der Quelle © TU Berlin/PR/Jacek Ruta zur Verfügung:
https://picasaweb.google.com/110743967939024502367/BerlinerFirmenlauf2014?authus...

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Christian Mundhenk, TU Berlin, Zentraleinrichtung Hochschulsport, Tel.: 030/314-24647, E-Mail: christian.mundhenk@tu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > TU Berlin: Silber beim Berliner Firmenlauf
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279228/">TU Berlin: Silber beim Berliner Firmenlauf </a>