Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Digital Humanities Tag 2014: Methoden, Technologien, Horizonte Impulse aus der Praxis

03.06.2014 - (idw) Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Aktuelle Einblicke in die Forschung an der Universität Mainz Im Mittelpunkt des Digital Humanities Tag am 30. Juni 2014 in Mainz steht die wissenschaftliche Praxis. Denn was mit Digital Humanities vielerorts als Zukunftsthema beschworen wird, stellt auch die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) bereits vor konkrete Herausforderungen. Von der digitalen Edition eines Werkes bis zum Forschungsdatenmanagement digitale Werkzeuge helfen auch in den klassischen Disziplinen, zunehmend neue Themen zu erschließen und alte Fragen neu zu beantworten.

Beim Digital Humanities Tag präsentieren Vertreter verschiedener geisteswissenschaftlicher Fachbereiche und Forschungsinstitute aus Mainz ihre aktuellen Projekte in Workshops und im Rahmen des Info-Marktplatzes Forum DHMainz, einer Initiative der Mainzer Wissenschaftsallianz e.V. Als Höhepunkt der Veranstaltung erwartet die Besucher ein Abendvortrag mit anschließender Podiumsdiskussion zwischen Wissenschaftlern aus Mainz, Köln und Würzburg.

Der Digital Humanities Tag bietet eine ideales Forum, um den Dialog und Informationsfluss zwischen den geisteswissenschaftlichen Disziplinen an der Universität Mainz zu stärken. Die Universitätsbibliothek Mainz, als Veranstalter des Digital Humanities Tag, steht mit ihrem Digital Humanities Service den Geisteswissenschaften an der Universität Mainz als kompetenter Partner zur Seite, so Dr. Andreas Brandtner, Direktor der Universitätsbibliothek.

Doch der Digital Humanities Tag bietet nicht allein Gelegenheit für fachlichen Austausch. Das Referat für Forschung und Technologietransfer der Johannes Gutenberg-Universität Mainz informiert in einem Förderworkshop über finanzielle Fördermöglichkeiten für Digital-Humanities-Projekte.

Die Universitätsbibliothek Mainz mit ihren verschiedenen Standorten unterstützt als professionelle und innovative Dienstleistungseinrichtung die Ziele der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Mit rund 4.150 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und mehr als 150 Instituten und Kliniken zählt die Johannes Gutenberg-Universität zu den forschungsstarken Hochschulen in Deutschland. Als einzige Volluniversität des Landes Rheinland-Pfalz vereint sie nahezu alle akademischen Disziplinen, inklusive Universitätsmedizin Mainz und zwei künstlerischer Hochschulen, unter einem Dach.

Weitere Informationen:
Elisabeth Klein, M.A.
Universitätsbibliothek Mainz
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
D 55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-23917
Fax +49 6131 39-23822
E-Mail: E.Klein@ub.uni-mainz.de
http://www.digitalhumanities.uni-mainz.de

Abbildung:
http://www.e-science-services-ub.uni-mainz.de/files/2014/06/PlakatA2DHTag2014-30...

Weitere Links:
http://www.uni-mainz.de/dht
https://www.e-science-services-ub.uni-mainz.de/digital-humanities-tag-2014-anmel...
(Anmeldungsformular)
http://www.e-science-services-ub.uni-mainz.de/kurse-und-veranstaltungen/digital-... (Veranstaltungsprogramm)
uniprotokolle > Nachrichten > Digital Humanities Tag 2014: Methoden, Technologien, Horizonte Impulse aus der Praxis
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279308/">Digital Humanities Tag 2014: Methoden, Technologien, Horizonte Impulse aus der Praxis </a>