Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Chancen eines arabisch-jüdischen Denkens. EUME-Workshop am Forum Transregionale Studien

06.06.2014 - (idw) Forum Transregionale Studien

In jüngster Zeit ist im Nahen Osten das Interesse an einer Geschichte von Juden in der arabischen Welt gestiegen. Davon zeugt eine Vielzahl von neueren akademischen Arbeiten, Memoiren, Romanen und Dokumentarfilmen. Welche Bedeutung hat die Erinnerung an die jüdische Präsenz im Nahen Osten vor 1948? Welche Chancen ergeben sich aus einem arabisch-jüdischen Denken und dem Konzept des »Arabischen Juden« für die Zukunft des Nahostkonflikts?

Über diese Fragen diskutieren jüdische und arabische WissenschaftlerInnen und Intellektuelle vom 25. bis 27. Juni 2014 am Forum Transregionale Studien in Berlin im Rahmen des Workshops »The Possibilities of Arab-Jewish Thought«. Ausgangspunkt der Diskussionen wird die 2013 von Moshe Behar und Zvi Ben-Dor herausgegebene Anthologie »Modern Middle Eastern Jewish Thought. Writings on Identity, Politics, and Culture, 1893-1958« sein. In dem Band werden erstmals eine größere Anzahl von Texten jüdischer Intellektueller aus den östlichen Gebieten des Osmanischen Reiches zusammengeführt, die aus der Periode stammen, in der die zeitgenössischen Grenzen im Nahen Osten gezogen wurden.

Neben den beiden Herausgebern werden u.a. Yuval Evri, Elias Khoury, Ella Shohat, Amnon Raz-Krakotzkin, Zvi Ben-Dor, Yehouda Shenhav, Yasir Suleiman und Raif Zreik an dem Workshop teilnehmen.

Die Veranstaltung »The Possibilities of Arab-Jewish Thought« beginnt am 25. Juni, 17.00-19.00 Uhr, mit dem EUME Berliner Seminar Vortrag von Yuval Evri (EUME Fellow 2013/14) zum Thema »Translating Arab-Jewish Traditions: from Al-Andalus to Palestine« und wird am 26. und 27. Juni 2014 mit Vorträgen und einer Paneldiskussion (26. Juni, 14.00-16.00 Uhr) zum Thema »The Arab/Jew and the Question of Israel/Palestine« fortgesetzt.

Alle Vorträge und Diskussionen finden in englischer Sprache am Forum Transregionale Studien, Wallotstr. 14, 14193 Berlin, statt.
Aufgrund begrenzter Kapazitäten ist eine Anmeldung bis 23. Juni erbeten: eume@trafo-berlin.de

Der Workshop ist Teil des wissenschaftlichen Programms von »Europa im Nahen Osten Der Nahe Osten in Europa (EUME)«, einem Forschungsprogramm am Forum Transregionale Studien. Die Leitidee von EUME ist die Erforschung der politischen, sozialen, religiösen und kulturellen Verflechtungen zwischen Europa und dem Nahen Osten in Geschichte und Gegenwart.

Das Forum Transregionale Studien in Berlin ist eine Forschungsorganisation zur inhaltlichen Internationalisierung der Sozial- und Geisteswissenschaften. Es eröffnet Freiräume für die Zusammenarbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit unterschiedlichen regionalen und disziplinären Perspektiven und beruft Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt als Fellows.

Kontakt:
Georges Khalil
Forum Transregionale Studien
Wallotstr. 14
14193 Berlin

office@trafo-berlin.de

T: 030/89 00 14 30
F: 030/89 00 14 40 Weitere Informationen:http://Weitere Informationen zum Workshop:http://www.eume-berlin.de/http://www.forum-transregionale-studien.de/
uniprotokolle > Nachrichten > Chancen eines arabisch-jüdischen Denkens. EUME-Workshop am Forum Transregionale Studien
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279557/">Chancen eines arabisch-jüdischen Denkens. EUME-Workshop am Forum Transregionale Studien </a>