Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

edacentrum verleiht EDA Achievement Award 2014 an Dipl.-Ing. Georg Georgakos von Infineon

06.06.2014 - (idw) edacentrum e. V.

Anerkennung für seine Verdienste in der Weiterentwicklung der theoretischen Grundlagen zur Zuverlässigkeit mikroelektronischer Schaltungen und deren Umsetzung in die praktische Anwendung

Auf dem edaWorkshop14 am 14. Mai 2014 hat das edacentrum e.V. Herrn Dipl.-Ing. Georg Georgakos von Infineon Technologies AG mit dem jährlich zu vergebenden EDA Achievement Award ausgezeichnet. Georgakos ist mit seinen Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Zuverlässigkeit elektronischer Systeme einer der entscheidenden Wegbereiter für den Einsatz von Deep-Submicron-Technologien für sicherheitskritische Anwendungen. Durch die von ihm erzielten Ergebnisse und ihre praktische Umsetzung setzte er bedeutende Akzente bei der Erforschung von Fehlermechanismen und der Zuverlässigkeitsanalyse elektronischer Systeme sowie bei der Vorhersage ihres Verhaltens über die Lebensdauer. Mit seiner jahrelangen erfolgreichen Arbeit regte er viele andere Fachleute an, sich mit dem Entwurf sicherheitskritischer Systeme unter Beachtung ihres Verhaltens und ihrer besonderen Einsatzbedingungen zu beschäftigen.

Der EDA Achievement Award wird für besondere Forschungs- und Entwicklungsleistungen im Bereich EDA (Electronic Design Automation) verliehen. Damit sollen Leistungen hervorgehoben und prämiert werden, die in Projekten des BMBF-Forschungsprogramms für die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT 2020) erbracht worden sind.

Preiswürdig waren Arbeiten von Einzelpersonen oder Teams, die zur Erreichung der Ziele der IKT 2020 besonders beigetragen haben. Dabei sind insbesondere solche Beiträge berücksichtigt worden, die eine mess- und damit nachweisbare Verbesserung bzw. Beschleunigung des Entwurfsprozesses und damit einen industriellen Nutzen bewirkt haben.

Über das edacentrum
Das edacentrum ist eine unabhängige Institution zur Unterstützung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet Electronic Design Automation (EDA). Es wurde von führenden deutschen Mikroelektronik-Unternehmen gegründet und während seiner Aufbauphase vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.
Das edacentrum initiiert, begutachtet und begleitet industriegeführte und vom BMBF geförderte EDA-F&E-Projekte und bietet ein umfangreiches Spektrum an Dienstleistungen rund um EDA an, insbesondere ein Projektmanagement für F&E-Projekte. Weiterhin unterstützt es die Bündelung vorhandener EDA-Kompetenz an deutschen Forschungseinrichtungen durch die Stimulation von EDA-Clusterforschungsprojekten und von EDA-Netzwerken sowie durch Kommunikationsplattformen für die EDA-Community. Das edacentrum betreibt außerdem Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel, die Entwurfsautomatisierung als zentralen Lösungsgedanken für das Komplexitätsproblem der Mikroelektronik im höheren Firmenmanagement, in der in der Politik und in der Öffentlichkeit stärker transparent zu machen.

Ansprechpartner
Ralf Popp, popp@edacentrum.de, Tel +49 (511) 762 19697, Fax +49 (511) 762 19695 Weitere Informationen:http://www.edacentrum.de/eda-netzwerke/auszeichnungen/
uniprotokolle > Nachrichten > edacentrum verleiht EDA Achievement Award 2014 an Dipl.-Ing. Georg Georgakos von Infineon
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279586/">edacentrum verleiht EDA Achievement Award 2014 an Dipl.-Ing. Georg Georgakos von Infineon </a>