Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

DFG begrüßt Bundeskanzlerin zur Jahresversammlung an der Goethe-Universität Frankfurt/Main

10.06.2014 - (idw) Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Festveranstaltung am 2. Juli mit Angela Merkel / Motto ErkenntnisWerte Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hält ihre Jahresversammlung 2014 vom 30. Juni bis 2. Juli an der Goethe-Universität Frankfurt/Main ab. Sie folgt damit einer Einladung der Universität, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiert. Während der Jahresversammlung tagen alle zentralen Gremien der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungseinrichtung für die Wissenschaft in Deutschland vom Präsidium über Senat und Hauptausschuss bis zur Mitgliederversammlung.

In der Mitgliederversammlung am 2. Juli im Festsaal auf dem Campus Westend der Goethe-Universität werden DFG-Präsident Professor Dr. Peter Strohschneider und Generalsekretärin Dorothee Dzwonnek unter dem Motto ErkenntnisWerte einen Rückblick auf das Förderhandeln der DFG seit der letztjährigen Mitgliederversammlung im Juli 2013 in Berlin geben und über den aktuellen Stand der Diskussion um die Weiterentwicklung des Wissenschaftssystems in Deutschland sowie die Positionierung der DFG und ihrer Förderprogramme berichten. Des Weiteren wird die Mitgliederversammlung über eine Novellierung der Satzung der DFG beraten.

Darüber hinaus stehen drei Neuwahlen für das Präsidium auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung. Als Nachfolgerin von Vizepräsident Professor Dr. Ferdi Schüth, Chemie, wird den Mitgliedern Professorin Dr. Katja Becker, Biochemie und Molekularbiologie, Justus-Liebig-Universität Gießen, zur Wahl vorgeschlagen. Kandidatin für die Nachfolge von Professorin Dr. Dorothea Wagner, Informatik, ist Professorin Dr. Marlis Hochbruck, Numerische Mathematik, Karlsruher Institut für Technologie; für die Nachfolge von Professorin Dr. Christine Windbichler, Rechtswissenschaften, stellt sich Professor Dr. Wolfgang Schön, Rechtswissenschaften, Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen München, zur Wahl. Auch im Senat, dem wichtigsten wissenschaftspolitischen Gremium der DFG, stehen Neu- und zudem Wiederwahlen an.

Die Festveranstaltung im Rahmen der Jahresversammlung findet ebenfalls am Mittwoch, dem 2. Juli, ab 17 Uhr, im Festsaal auf dem Campus Westend der Goethe-Universität statt. Zu ihr begrüßt die DFG Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die in einer Ansprache unter anderem auf die aktuellen wissenschaftspolitischen Weichenstellungen der Bundesregierung und auf die Bedeutung von Wissenschaft und Forschung für die Gesellschaft eingehen wird; nach 2006 in München und 2011 in Bonn nimmt Merkel damit zum dritten Mal an der Festveranstaltung im Rahmen einer DFG-Jahresversammlung teil. Auch die rheinland-pfälzische Staatsministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und stellvertretende Vorsitzende der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz, Doris Ahnen, und der Präsident der Goethe-Universität, Professor Dr. Werner Müller-Esterl, werden zu den Teilnehmern und Gästen der Jahresversammlung sprechen.

DFG-Präsident Peter Strohschneider wird in seiner Rede vor dem Hintergrund der wissenschaftspolitischen Rahmenentwicklungen über die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen an die DFG sprechen.

Den Festvortrag hält Professorin Dr. Monika Schnitzer vom Seminar für Komparative Wirtschaftsforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie spricht über Die Wirksamkeit öffentlicher Innovationsförderung.

Am Vorabend von Mitgliederversammlung und Festveranstaltung wird der diesjährige Communicator-Preis der DFG und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft verliehen. Die mit 50 000 Euro dotierte Auszeichnung erhält der Biopsychologe Professor Dr. Onur Güntürkün von der Ruhr-Universität Bochum für die öffentliche und mediale Vermittlung seiner Forschungen zu den biologischen Dimensionen des Verhaltens von Tier und Mensch.

Weitere Informationen und Akkreditierungshinweise für Medien:

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen zu den beiden folgenden Veranstaltungen:

- Verleihung des Communicator-Preises 2014 am 1. Juli, 19 Uhr, in der Goethe-Universität Frankfurt/Main, Campus Westend, Anbau Casino, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt/Main

Um Anmeldung auf beigefügtem Antwortbogen oder per Mail an Jutta.Hoehn@dfg.de wird gebeten.

- Festveranstaltung im Rahmen der DFG-Jahresversammlung 2014 mit Ansprache von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am 2. Juli, 17 Uhr, in der Goethe-Universität Frankfurt/Main, Campus Westend, Festsaal, Casinogebäude Erdgeschoss, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt/Main

Für die Festveranstaltung ist eine Akkreditierung notwendig. Medienvertreterinnen und -vertreter müssen sich mit Angabe von Name und Vorname, Geburtsdatum und Geburtsort, Medium und Funktion akkreditieren. Dies gilt auch für z. B. alle begleitenden Mitarbeiter von Fernsehteams.

Akkreditierungen sind bis spätestens Montag, 30. Juni 2014, 12 Uhr, auf beigefügtem Antwortbogen oder per Mail Jutta.Hoehn@dfg.de möglich.

Am Veranstaltungsort ist ein eigener Anmeldeschalter für Medienvertreter eingerichtet. Dort findet eine Akkreditierungskontrolle statt, für die Sie bitte Ihren Presseausweis und einen Lichtbildausweis bereithalten. Bei technischen Geräten, z. B. von Kamerateams, ist zusätzlich eine Funktionsüberprüfung vorgesehen. Im Anschluss daran erfolgt für Fernsehteams eine Frequenzzuteilung.

Bitte finden Sie sich bis spätestens 16.30 Uhr am Veranstaltungsort ein. Nach Beginn der Veranstaltung eintreffenden Medienvertretern kann kein Zutritt gewährt werden.

Vor der Veranstaltung werden ein Gruppenfoto vor dem Eingang zum Festsaal und ein Erste-Reihe-Foto direkt vor Veranstaltungsbeginn im Innenraum angeboten. Während der Veranstaltung sind Foto- und Filmaufnahmen von einem festen Medienpodest und ausgewählten Positionen möglich.


Medienkontakt:
Marco Finetti, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der DFG, Tel. +49 228 885-2230, Marco.Finetti@dfg.de

Jahrespressekonferenz der DFG:
Die Jahrespressekonferenz der DFG findet statt am Donnerstag, 3. Juli 2014, 11 Uhr, im WissenschaftsForum, Markgrafenstraße 37 (Gendarmenmarkt), 10117 Berlin. Hierzu folgt eine gesonderte Einladung. Anhang
Antwortbogen und Akkreditierung
uniprotokolle > Nachrichten > DFG begrüßt Bundeskanzlerin zur Jahresversammlung an der Goethe-Universität Frankfurt/Main
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279625/">DFG begrüßt Bundeskanzlerin zur Jahresversammlung an der Goethe-Universität Frankfurt/Main </a>