Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

Erster eigenständiger gemeinsamer Studiengang mit einer Universität im Ausland

10.06.2014 - (idw) Universität Stuttgart

Universität Stuttgart und Georgia Tech etablieren Joint Master Maschinenbau Die Universität Stuttgart hat mit einer der bedeutendsten Technischen Universitäten der Welt, dem Georgia Institute of Technology, Atlanta (USA), den gemeinsamen Master-Studiengang Maschinenbau / Mechanical Engineering geschaffen. Masterstudierende aus Stuttgart und Atlanta erhalten nunmehr ab dem Wintersemester 2014/15 die Möglichkeit, jeweils zwei Semester an der eigenen Hochschule sowie an der Partner-Universität zu verbringen und damit einen gemeinsamen Abschluss von zwei international renommierten Universitäten zu erwerben.

Nach einer gemeinsamen intensiven Planungsphase von zwei Jahren fand Anfang Juni 2014 die Unterzeichnung des Vertrags über das bilaterale Programm durch Universitätsrektor Prof. Wolfram Ressel und Georgia Tech-Provost Rafael Bras statt. In Atlanta erklärte Ressel bei der Vertragsunterzeichnung: Das Angebot dieses Joint Masters ist ein weiterer Baustein in der Internationalisierungsstrategie beider Partner, als international geschätzte technische Universitäten den globalen Footprint auszuprägen.

Zuvor besuchte eine Delegation der George W. Woodruff School of Mechanical Engineering am Georgia Institute of Technology die Universität Stuttgart. Dr. Paul Neitzel, Associate Chair for Graduate Studies am Georgia Tech, sagte: Das gemeinsame Programm bietet Studierenden beider Länder herausragende Möglichkeiten, ihren technischen und kulturellen Horizont zu erweitern und zu globalen Sichtweisen zu kommen, die in der Welt von heute notwendig sind. Prof. Oliver Sawodny, Prodekan der Fakultät 7: Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik der Universität Stuttgart, der federführend die Vorbereitung des Vertrages verantwortete, ergänzte: Traditionsreiche Forschung und Lehre im Maschinenbau sind für die Qualität und den Ruf der Universitäten in Stuttgart und Atlanta kennzeichnend. Wir freuen uns darauf, mit diesem Programm unsere Zusammenarbeit zu vertiefen und im Interesse der Studierenden Synergien in den Studienangeboten zu erzielen.

Der gemeinsame Master-Studiengang Maschinenbau / Mechanical Engineering wird den Studierenden beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Karriere in Wissenschaft und Wirtschaft bieten. Vorgesehen sind auch Praktika-Aufenthalte in Firmen wie Daimler und Bosch. Der Abschluss befähigt sowohl zu Aufgaben der Forschung und Entwicklung, als auch zu Fragestellungen aus Vertrieb und Management und erfüllt gleichzeitig Voraussetzungen für eine Promotion, sowohl in Europa als auch in den USA.
Das Georgia Institute of Technology ist in internationalen Hochschul-Rankings regelmäßig auf den ersten Plätzen anzutreffen. Dazu tragen das hervorragende Forschungsumfeld, das gute Betreuungsverhältnis in der Lehre sowie ein attraktives Campus-Leben bei. Innerhalb der George W. Woodruff School of Mechanical Engineering sind zahlreiche Forschergruppen angesiedelt, die sich interdisziplinär mit den Grundlagen und Anwendungen des Maschinenbaus beschäftigen und dadurch zur Entwicklung hochmoderner Technologien beitragen. Der Maschinenbau an der Universität Stuttgart zeichnet sich durch eine herausragende Reputation in anwendungsorientierter Forschung aus und ist eingebettet in ein einzigartiges industrielles Umfeld in Europa.

Weitere Informationen:
Dr. Hans-Herwig Geyer, Universität Stuttgart, Leiter Hochschulkommunikation und Pressesprecher,
Tel. 0711/685-82555, E-Mail: hans-herwig.geyer (at) hkom.uni-stuttgart.de
uniprotokolle > Nachrichten > Erster eigenständiger gemeinsamer Studiengang mit einer Universität im Ausland
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279661/">Erster eigenständiger gemeinsamer Studiengang mit einer Universität im Ausland </a>