Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Dezember 2017 

Biologische Experimente, Prototypen aus dem 3D-Drucker und Drohnen für zivile Anwendungen

11.06.2014 - (idw) Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder am Potsdamer Tag der Wissenschaften. Am Sonnabend, dem 14. Juni 2014, wird sie in der Zeit von 14 bis 21 Uhr im Pavillon 135 des Forschungscamps auf dem Universitätsgelände am Neuen Palais Wissenschaft zum Anfassen aus den Fachgebieten Biotechnologie, Rapid Prototyping und Luftfahrttechnik vorstellen. Die Besucherinnen und Besucher können bei Mitmach-Experimenten erfahren, wie künstliche Zungen hergestellt werden, mit denen man Diabetes nachweisen kann. Dazu werden sie unter anderem biologische Stoffe mit elektrischen Bauteilen verbinden, um solche neuartigen Messsysteme herzustellen.

Vom Schmuckdesign bis zur Industrieform reicht die Anwendungspalette moderner 3D-Drucker. Die Möglichkeiten dieser noch jungen Technologie demonstriert die Kreativwerkstatt der TH Wildau.

Und schließlich kann man bei der Forschungsgruppe Luftfahrttechnik viel Interessantes rund um das Thema Zivile Flugdrohnen und ihren Einsatz im Umwelt- und Katastrophenschutz erfahren. Dabei geht es um wichtige Messdaten für Landwirtschaft, Industrie, Bau und Umwelt.

Darüber hinaus können sich Studieninteressierte umfassend über die mehr als 30 Studiengänge in ingenieur- und naturwissenschaftlichen, Management- und Verwaltungs- sowie juristischen Disziplinen der größten (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg informieren.

Der Eintritt zum 2. Potsdamer Tag der Wissenschaften ist frei. Weitere Informationen:http://www.th-wildau.dehttp://www.potsdamertagderwissenschaften.de
uniprotokolle > Nachrichten > Biologische Experimente, Prototypen aus dem 3D-Drucker und Drohnen für zivile Anwendungen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279716/">Biologische Experimente, Prototypen aus dem 3D-Drucker und Drohnen für zivile Anwendungen </a>