Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

European Robotic Challenges Expertenteams gesucht

11.06.2014 - (idw) Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Das europäische Forschungsprojekt aus führenden Robotikunternehmen und Forschungseinrichtungen »European Robotic Challenges« (EuRoC) startete am 01. April 2014 die Anmeldephase für Teilnehmer. In den drei Challenges »Reconfigurable Interactive Manufacturing Cell«, »Shop Floor Logistics and Manipulation« und »Plant Servicing and Inspection« sollen in mehreren Qualifizierungsrunden innovative Robotersysteme entwickelt werden, um die globale Wettbewerbsfähigkeit europäischer Industrieunternehmen zu stärken. Teilnehmen können Teams europäischer Robotikforscher, Systemintegratoren und Endanwender. Als Konsortialpartner koordiniert das Fraunhofer IPA die erste Challenge »Reconfigurable Interactive Manufacturing Cell« und sucht dafür die besten Expertenteams Europas. Ziel ist es, eine neue Generation flexibler, anpassungsfähiger und kollaborativer Robotersysteme für die sichere und effiziente Mensch-Maschine-Kooperation speziell für die Montage zu entwickeln. Konzipiert werden sollen insbesondere Robotersysteme, die auf der Open Source Software ROS basieren und kognitive Fähigkeiten haben. Das Fraunhofer IPA stellt die entsprechende Hard- und Software zur Verfügung.

»In EuRoC sollen die besten Robotiker Europas mit interessierten Technologieanbietern und Systemintegratoren zusammenkommen um industrierelevante Aufgabenstellungen lösen. Das Fraunhofer IPA organisiert die Challenge »Reconfigurable Interactive Manufacturing Cell« und unterstützt die Teilnehmer durch die Bereitstellung neuester Robotersysteme und innovativer Softwarelösungen«, sagt Martin Naumann, Gruppenleiter in der Abteilung Roboter- und Assistenzsysteme. »Besonders wichtig dabei ist, die Sicherheit des Arbeitnehmers durch geeignete Maßnahmen zu gewährleisten sowie die Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit der Lösungen nachzuweisen.«

Bewerbungsfristen
bis 30. Juni 2014: für Challenger
bis 15. November 2014: für Endnutzer, Technologieentwickler, Systemintegratoren

Über EuRoC
EuRoC steht für »European Robotic Challenges« und ist ein von der EU gefördertes Forschungsprojekt (grant agreement n° 608849) im Rahmen des 7. EU-Rahmenprogramms.

Kontakt:
Dipl.-Ing. Bernd Winkler, Telefon: +49 711 970-1218, E-Mail: bernd.winkler@ipa.fraunhofer.de

Redaktion:
Dipl.-Journ. Laura Pizzolante M.A., Telefon +49 711 970-1108, laura.pizzolante@ipa.fraunhofer.de Weitere Informationen:http://www.euroc-project.eu/index.php?id=198http://www.euroc-project.eu/index.php?id=293
uniprotokolle > Nachrichten > European Robotic Challenges Expertenteams gesucht
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279726/">European Robotic Challenges Expertenteams gesucht </a>