Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Findungskommission der BTU Cottbus Senftenberg schlägt ehemaligen Präsidenten der TU Berlin vor

13.06.2014 - (idw) Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Findungskommission der BTU Cottbus Senftenberg schlägt ehemaligen Präsidenten der TU Berlin zum Gründungspräsidenten vor Die Findungskommission für das Amt des Gründungspräsidenten der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus Senftenberg hat heute entschieden, Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. DSc. h.c. Jörg Steinbach für diese Position vorzuschlagen. Der studierte Chemiker wurde 1996 als Professor für Anlagen- und Sicherheitstechnik an die Technische Universität Berlin berufen. Von 2002-2010 war er dort als 1. Vizepräsident unter anderem für Berufungen und Strukturentwicklung zuständig. Von 2010 bis 2014 war er Präsident der TU Berlin. Das Verfahren zur Findung des Gründungspräsidenten ist im Gesetz zur Weiterentwicklung der Hochschulregion Lausitz geregelt. Die Findungskommission richtet ihren Vorschlag an die Wissenschaftsministerin, Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst. Die Ministerin bestellt den Gründungspräsidenten im Einvernehmen mit dem Erweiterten Gründungssenat der BTU Cottbus Senftenberg. Zuvor wird am 19. Juni 2014 eine hochschulöffentliche Anhörung des Kandidaten stattfinden.
uniprotokolle > Nachrichten > Findungskommission der BTU Cottbus Senftenberg schlägt ehemaligen Präsidenten der TU Berlin vor
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/279932/">Findungskommission der BTU Cottbus Senftenberg schlägt ehemaligen Präsidenten der TU Berlin vor </a>