Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Neues Energiezeitalter in Oberfranken

17.06.2014 - (idw) Bayerisches Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V.

Neues Energiezeitalter in Oberfranken ZAE Bayern und Areva präsentieren System zur wasserstoffbasierten Energiespeicherung
Das ZAE Bayern und die Areva GmbH präsentierten heute in Anwesenheit des ehemaligen Bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein und des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesforschungsministerium Stefan Müller ein System zur wasserstoff-basierten Energiespeicherung. Dieses System wurde von der Areva GmbH für das vom ZAE Bayern geleitete Projekt Smart Grid Solar erstellt und wird im oberfränkischen Arzberg in Betrieb gehen. Der von Areva realisierte Elektrolyseur wird in Arzberg aus dem von PV-Anlagen gelieferten Strom Wasserstoff produzieren. Damit wird an sonnenreichen Tagen entstehende überschüssige Energie speicherbar und kann mit der ebenfalls erstellten Brennstoffzelle zur Generierung elektrischer Energie für weniger wind- und sonnenreiche Perioden eingesetzt werden. Der erzeugte Wasserstoff kann außerdem zum Betrieb von Fahrzeugen mit wasserstoffbasierten Antrieben und im Bereich der Gasversorgung verwendet werden. Die vorgestellte Technologie hat daher eine hohe Bedeutung für die zukünftige Energieversorgung, da mir ihr nicht nur Zeiten mit geringer Windkraft- und Photovoltaikleistung überbrückt werden können, sondern ebenso die hohe Abhängigkeit Deutschlands von Erdgasimporten reduziert werden kann. Geleitet wird das Projekt vom Vorstandsvorsitzenden des ZAE Bayern Prof. Dr. Christoph J. Brabec. Weitere Informationen:http://www.zae-bayern.de

uniprotokolle > Nachrichten > Neues Energiezeitalter in Oberfranken
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/280099/">Neues Energiezeitalter in Oberfranken </a>