Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

HHL: Spezielle MBA-Stipendien für Frauen

23.06.2014 - (idw) HHL Leipzig Graduate School of Management

Stipendien Women in Business der HHL Leipzig Graduate School of Management: Bewerbungsschluss: 20. Juli 2014 / 1. Juli 2014: Online-Infoveranstaltung Women in Business: Career Options with an MBA from HHL Die HHL Leipzig Graduate School of Management vergibt für den 15- bis 21-monatigen Master-Studiengang in General Management (MBA) Stipendien für Frauen, die eine Managementkarriere anstreben. Dotiert sind die Stipendien Women in Business mit je maximal 15.000 Euro. Auswahlkriterien sind u. a. ein sehr gutes Ergebnis im GMAT und ein englischsprachiges Essay (etwa 3.000 Wörter). Für die Stipendien kommen Kandidatinnen aller akademischen Richtungen und Nationalitäten in Frage, die bereits über erste Berufserfahrung verfügen und sich für das im September beginnende Vollzeit-MBA-Programm an der HHL bewerben. Bewerbungsschluss ist der 20. Juli 2014. http://www.hhl.de/mba

Online-Infoveranstaltung am 1. Juli 2014

Die HHL lädt alle Interessentinnen am 1. Juli 2014 von 17 bis 17:45 Uhr zu einer Online-Infoveranstaltung Women in Business: Career Options with an MBA from HHL ein. Neben Einblicke in das Curriculum und die Struktur des Vollzeit-MBA-Programms der HHL erfahren die Teilnehmerinnen alles über Karrieremöglichkeiten mit diesem internationalausgerichteten und akkreditierten Masterabschluss. Für Fragen stehen die für den Bewerbungsprozess sowie für die Karriereberatung zuständigen Mitarbeiterinnen zur Verfügung. Interessenten können sich anmelden bei margarita.saglam(at)hhl.de, Tel. +49/(0)341 9851-889.

Informationen zu dem HHL-Stipendien Women in Business und zum MBA-Programm: http://www.hhl.de/mba

Der Master-Studiengang in General Management (MBA) an der HHL

Um den individuellen Anforderungen und Karrierewünschen der nationalen wie auch internationalen Studenten gerecht zu werden, bietet die HHL Leipzig Graduate School of Management innerhalb ihres Vollzeit-MBA-Programms ab sofort neben einem sogenannten Advanced Track auch einen Fast Track an. Während man die schnelle Studienvariante (Fast Track) innerhalb einer 12-monatigen Präsenzphase mit anschließender 3-monatiger Bearbeitungszeit der Masterarbeit absolviert, ist für das erweiterte Format Advanced Track eine Studiendauer von bis zu 21 Monaten vorgesehen. Zielgruppe für den Fast Track sind besonders Teilnehmer mit fünf oder mehr Jahren Berufserfahrung, die durch diese Option schon bereits nach einem Jahr wieder von der Studien- auf die Jobseite wechseln können. Für Nachwuchsführungskräfte mit drei- bis fünfjähriger Berufserfahrung und besonders für internationale Studenten eignet sich hingegen die etwas längere Programm-Variante. Vom Advanced Track profitieren die Studenten aufgrund der größeren Auswahl von Wahlpflichtkursen, des optionalen Auslandsstudiums oder speziell für internationale Teilnehmer interessant des Praktikums bzw. des Deutsch-Sprachkurses.

Das von der HHL angebotene englischsprachige MBA-Programm zählt zu den besten unabhängig entwickelten Programmen seiner Art in Deutschland. Herausragend im globalen Vergleich der Vollzeit-MBA-Angebote liegt der Anteil internationaler Studierender in diesem HHL-Programm bei ca. 80 Prozent. Seit seiner Einführung im Jahre 2000 ist das Vollzeit-MBA-Programm auf die Vermittlung von Management- und Führungsfähigkeiten in einem globalen Kontext ausgerichtet. Verstärkt wird dies durch ein innovatives Curriculum und durch 28 Dozenten aus sieben Ländern. Sie geben den Studierenden Einblicke in die neuesten wissenschaftlichen Managementansätze in einem globalen Kontext. Der Praxisbezug wird u.a. durch praxisrelevante Lehrinhalte unter Einbeziehung von Fallstudien, einem studienbegleitenden Praxisprojekt oder einem optionalen Praxisaufenthalt im Ausland sichergestellt. Internationales Management wird durch den internationalen Hintergrund von Studierenden und Professoren an der HHL nicht nur gelehrt, sondern auch täglich gelebt. Die internationale Vernetzung des Programms kommt auch durch die zahlreichen Kooperationen mit ausländischen Universitäten zum Ausdruck. Von Australien bis USA - die HHL verfügt über mehr als 110 Partneruniversitäten weltweit. Die Studenten haben die Möglichkeit, einen Term an einer dieser Partneruniversitäten zu absolvieren. Besonders hervorzuheben ist die intensive und professionelle Betreuung und Beratung der Studierenden, von der Kontaktaufnahme bis zum Alumni-Netzwerk. Der Career-Service begleitet zudem die Studierenden vom Tag der Zulassung zum Studiengang bis zur erfolgreichen Bewerbung. Weitere Informationen: http://www.hhl.de/mba oder http://www.hhl.de/part-time-mba


Die HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International. http://www.hhl.de
uniprotokolle > Nachrichten > HHL: Spezielle MBA-Stipendien für Frauen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/280306/">HHL: Spezielle MBA-Stipendien für Frauen </a>