Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 16. Dezember 2017 

Die Bekehrung der Pommern eine heikle Mission. Tagung über Otto von Bamberg in Greifswald

23.06.2014 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Aus Anlass des 875. Todestages des Bischofs Otto von Bamberg findet vom 27. bis zum 29. Juni 2014 in Greifswald eine Konferenz statt, die diese Person und ihre Zeit beleuchtet. Die Tagung Bischof Otto von Bamberg in Pommern historische und archäologische Forschungen zum Glaubenswandel des 12. Jahrhunderts wird vom Historischen Institut (Bereich Ur- und Frühgeschichte) der Universität Greifswald in Zusammenarbeit mit der Historischen Kommission für Pommern und der Arbeitsgemeinschaft für pommersche Kirchengeschichte e. V. ausgerichtet. Es werden rund 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie andere an Otto von Bamberg interessierte Personen aus Deutschland, Polen und benachbarten Ländern erwartet. Die Tagung steht allen Interessierten offen.

Bischof Otto von Bamberg schuf bei seinen beiden Pommernreisen in den Jahren 1124/25 und 1128 die Grundlage für das Christentum im bis dahin noch weitgehend heidnischen Gebiet beiderseits der Oder-mündung. Über die abenteuerlichen Fahrten Ottos, bei denen er mehrfach in Lebensgefahr geriet, sind wir aus mehreren Lebensbeschreibungen des 12. Jahrhunderts informiert. Sie bieten eine Fülle an Details nicht nur zur Praxis und zum Ablauf der Mission im hohen Mittelalter, sondern sind auch eine einmalige Quelle zu den Kulturverhältnissen in einem spätslawischen Siedlungsgebiet. Seit langem ein Objekt historischer Untersuchung, tragen zunehmend archäologische Forschungen an den von Otto besuchten Orten zwischen Belgard (Bialogard) und Demmin zur Kenntnis der damaligen Ereignisse bei. Ausgrabungen ermöglichen eine lebensvolle Rekonstruktion der slawischen Burgstädte, in denen Otto predigte und Massentaufen durchführte; die Forschungen beleuchten Lage und Gestalt der Kirchen, die Otto gründete, geben Hinweise zu den von ihm zerstörten Tempeln und zur Identifikation der schriftlich genannten Reisestationen.

Die Tagung soll die neuen historischen und archäologischen Forschungsresultate zu Ottos Reisen zusammenführen und in ihrem kulturgeschichtlichen Kontext bewerten. Polnische und deutsche Experten beleuchten Ottos Leben, seine Zeit und die sich rapide wandelnden Kulturverhältnisse im slawischen Pommern aus verschiedenen Perspektiven. Der Bischof im Sprengel Mecklenburg und Vorpommern der evangelischen Nordkirche, Dr. Hans-Jürgen Abromeit, hält ein Grußwort. In Rahmen der Tagung findet auch eine Exkursion auf den Spuren Ottos durch Vorpommern statt, überdies kommen musikalische Werke mit Bezug zum Bamberger Bischof in der Aula der Universität zur Aufführung.

Weitere Informationen
Tagungsflyer https://t3-hgw-phil.rz.uni-greifswald.de:8008/fileadmin/mediapool/histin/Ur-_und...

Ansprechpartner an der Universität Greifswald
PD Dr. Felix Biermann und Dr. Fred Ruchhöft
Historisches Institut, Bereich Ur- und Frühgeschichte
Hans-Fallada-Straße 1, 17489 Greifswald
Telefon 03834 86-3241/-3243
Telefax 03834 86-3242
felix.biermann@phil.uni.goettingen.de
fred.ruchhoeft@uni-greifswald.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die Bekehrung der Pommern eine heikle Mission. Tagung über Otto von Bamberg in Greifswald
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/280325/">Die Bekehrung der Pommern eine heikle Mission. Tagung über Otto von Bamberg in Greifswald </a>