Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Dezember 2017 

Schillertag 2014

23.06.2014 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Universität Jena feiert dies academicus und würdigt erfolgreiche Nachwuchswissenschaftler Am 27. Juni 2014 ist Schillertag: Wie jedes Jahr erinnert die Friedrich-Schiller-Universität Jena am letzten Freitag im Juni mit einem dies academicus, einem akademischen Feiertag, an die Antrittsvorlesung ihres Namenspatrons im Jahr 1789. Die hatte einst in der Universitätsstadt für großes Aufsehen gesorgt. Weil der Hörsaal für Schillers erste Vorlesung viel zu klein für den Ansturm der Studenten war, zogen er und seine Zuhörer einmal quer durch die Stadt in einen größeren Hörsaal um.

Traditionsgemäß stellt die Jenaer Universität am Schillertag ihren Wissenschaftsnachwuchs in den Mittelpunkt der Feierlichkeiten, die von der Gesellschaft der Freunde und Förderer und der Graduierten-Akademie mit ausgerichtet werden. In diesem Jahr beginnt der Schillertag um 11 Uhr im Senatssaal des Universitätshauptgebäudes (Fürstengraben 1) mit der Mitgliederversammlung der Gesellschaft der Freunde und Förderer, in der u. a. die Preisträger des diesjährigen Rektor-Kunstpreises geehrt werden.

Ab 14 Uhr findet die Festveranstaltung in der Aula (Fürstengraben 1) statt. Nach einer Begrüßung durch Uni-Rektor Prof. Dr. Klaus Dicke, wird der Prorektor der Universität Bukarest, Prof. Dr. Liviu Papadima, einen Festvortrag halten. Der Literaturwissenschaftler ist im Rahmen der Rumänientage (26.-27. Juni) an der Universität Jena zu Gast. Der Titel seines Vortrages lautet Wozu Bildung in dürftiger Zeit?. Anschließend erhalten die frisch gebackenen Doktorinnen und Doktoren, die im vergangenen Jahr erfolgreich promoviert wurden, ihre Urkunden. Zudem zeichnet die Universität herausragende Dissertationen und die beste Habilitation des zurückliegenden Jahres aus. An den Festakt schließt sich um 17 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der Stadtkirche St. Michael an. Die Predigt hält Superintendent Sebastian Neuß.

Einen feierlichen Ausklang findet der Schillertag mit dem Universitäts-Sommerfest ab 20 Uhr im Griesbachgarten, dem Botanischen Garten und dem Planetarium. Zum Sommerfest, das in diesem Jahr unter dem Motto Wandel/n steht, ist die Öffentlichkeit herzlich eingeladen; Karten sind im Vorverkauf erhältlich im Uni-Shop, im Botanischen Garten sowie in der Jena Tourist-Information.

Für alle Studierenden der Friedrich-Schiller-Universität beginnt der dies academicus am 27. Juni um 13 Uhr. Danach finden keine Lehrveranstaltungen statt.

Weitere Informationen zum Schillertag sind zu finden unter: http://www.uni-jena.de/Schillertag.html. Weitere Informationen:http://www.uni-jena.de/Schillertag.htmlhttp://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Schillertag 2014
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/280339/">Schillertag 2014 </a>