Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. Dezember 2017 

Interaktion mit Maschinen

24.06.2014 - (idw) Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Das Human Dynamics Centre (HDC) der Philosophischen Fakultät II richtet vom 26. bis 28. Juni in Würzburg eine Tagung zum Thema Interaktion mit Maschinen aus. Der Eröffnungsvortrag im Toscanasaal ist öffentlich. Welten trennen die alten Wählscheibentelefone von modernen Mobiltelefonen der Umgang mit den neuen Geräten beschränkt sich nicht mehr auf das Telefonieren. Und kaum hat man sich an sein neues Smartphone gewöhnt, ist schon wieder ein Nachfolgemodell auf dem Markt, das noch mehr kann. Und das ist kein Einzelfall: Auch viele andere technische Systeme bieten in immer schnellerer Folge neue Funktionalitäten. Dadurch ist der Mensch herausgefordert, seine Fähigkeiten im Umgang mit Computern und Maschinen dauernd zu erweitern und zu verfeinern.

Dieser ständige Wandel bringt Chancen und Risiken mit sich. Wie verändert sich der Mensch im Zuge der technologischen Neuerungen? Muss das Denken den Daten folgen?

Viele Fragen zur technischen Entwicklung

Mit den aktuellen Debatten rund um diese Thematik befasst sich das Human Dynamics Centre (HDC) an der Philosophischen Fakultät II der Universität Würzburg. Von Donnerstag bis Samstag, 26. bis 28. Juni, richtet es nun in Würzburg die Tagung Interaktion mit Maschinen aus.

Auf der Tagung werden ästhetische, biologische, körperliche, kognitive, emotionale, ethische, soziokulturelle und anthropologische Momente der technischen Entwicklung diskutiert. Denn all diese Elemente beeinflussen die Gesellschaft und die Individuen, Bildung und Kultur. Sie werfen auch ethische Fragen zum Umgang und Leben des Menschen mit dem Wandel der Technologien auf.

Philosoph aus Jena spricht zum Auftakt

Der Eröffnungsvortrag ist öffentlich. Gehalten wird er von Professor Lambert Wiesing, Direktor des Instituts für Philosophie der Universität Jena. Er spricht am Donnerstag, 26. Juni, um 16:30 Uhr im Toscanasaal der Würzburger Residenz zum Thema: Zeigen als Technik Bilder als Werkzeug. Grußworte zur Eröffnung der Tagung spricht Dekan Andreas Dörpinghaus.

Die übrigen Vorträge sind nicht öffentlich. Sie werden von deutschen und ausländischen Fachleuten gehalten; die Fakultät hat sie aufgrund von Vorschlägen aus all ihren acht Instituten ausgewählt. Nach der Tagung sollen die Vorträge publiziert werden.

Die Tagung des HDC ist ein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2014 (Thema: Die digitale Gesellschaft), einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Kontakt

Dr. Andreas Rauh, Geschäftsführer des Human Dynamics Centre der Universität Würzburg, T (0931) 31-86560, andreas.rauh@uni-wuerzburg.de Weitere Informationen:http://www.hdc.uni-wuerzburg.de/themenkomplex_2013_2015/tagung/ Das Vortragsprogramm
uniprotokolle > Nachrichten > Interaktion mit Maschinen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/280404/">Interaktion mit Maschinen </a>