Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Einladung zu Pressekonferenz und Ausstellungsrundgang mit Staatssekretär Rachel in Bonn

25.06.2014 - (idw) Wissenschaftsjahr 2014 - Die digitale Gesellschaft

Ausstellungsschiff MS Wissenschaft in Bonn


Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft macht auf seiner großen Tour durch 38 Städte in Deutschland und Österreich vom 30.6. 3. 7. 2014 in Bonn Halt. 36 Exponate an Bord des Frachtschiffs zeigen aktuelle Forschung zu digitalen Technologien und ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft.

Pressetermin an Bord des Ausstellungsschiffs in Bonn
Montag, 30. Juni 2014, 15 Uhr
Anlegestelle: Brassertufer, Höhe Opernhaus, KD Anleger Pressetermin mit:

Thomas Rachel (MdB), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung
Jürgen Nimptsch, Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn
Prof. Dr. Gerold Wefer, Vorsitzender des Lenkungsausschusses von Wissenschaft im Dialog
Dorothee Dzwonnek, Generalsekretärin der Deutschen Forschungsgemeinschaft
Dorothee Menhart, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Wissenschaft im Dialog


Wissenschaftler aus der Region, die beim Rundgang durch die Ausstellung Ihren Beitrag zur MS Wissenschaft 2014 erläutern:

PD. Dr. Christian Montag, Universität Bonn, Souverän am Smartphone/Süchtig nach dem Internet und
Prof. Dr. Armin Seyfried und Stefan Holl, Forschungszentrum Jülich, Institute for Advanced Simulation (IAS) Drängeln für die Wissenschaft


Wir bitten Sie um eine Ankündigung der Ausstellung in Bonn und würden uns freuen, wenn wir Sie am 30. Juni 2014 auf dem Schiff begrüßen können.

Fotos: www.ms-wissenschaft.de/fotos
Schnittmaterial für TV- und Onlinejournalisten: www.ms-wissenschaft.de/presse

Ausstellung an Bord:

Wie lassen sich schwarze Löcher mit dem Smartphone aufspüren? Wie unterstützt digitale Technik Ärzte beim Operieren? Und wie lässt sich mit einer App die Route verfolgen, die ein Storch bei seinem Flug in den Süden wählt? Im Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft lässt sich all das auf der MS Wissenschaft ebenso erkunden wie Fragen nach Datenschutz, Privatsphäre oder der Produktivität von Social Media. Und wer möchte, kann gegen einen Computer Kicker spielen oder im Selbsttest herausfinden, ob er süchtig ist nach Handy & Co. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung wird empfohlen ab zwölf Jahren.

Konzipiert und umgesetzt wurde die Ausstellung Digital unterwegs im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von der Initiative der deutschen Wissenschaft Wissenschaft im Dialog. Die Exponate werden von Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft sowie von DFG-geförderten Projekten, Hochschulinstituten und weiteren Partnern zur Verfügung gestellt. Der Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung ermöglicht den Aufenthalt in Österreich.

Bitte beachten Sie, dass das Schiff in Bonn an zwei verschiedenen Orten liegt:
30. Juni 2014, 1519 Uhr, 1./2. Juli 2014, 10-19 Uhr: Brassertufer, Höhe Opernhaus, KD-Anleger
3. Juli 2014, 1019 Uhr: Stresemannufer, am ehemaligen Bundeshaus, KD-Anleger

Anmeldung für Schulklassen: Für Gruppen ist eine Anmeldung auf www.ms-wissenschaft.de erforderlich. Die Ausstellung ist geeignet für Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren. Termine für Schulklassen sind bereits ab 9 Uhr buchbar.

Dialog an Deck des Ausstellungsschiffs: Unter dem Titel Vernetzt oder verloren? gibt es in Kooperation mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft eine Dialogveranstaltung an Deck des Ausstellungsschiffs. Es diskutieren die Leiterin des Medienzentrums Bonn, Sabine Hörter, der Bonner Psychologe PD Dr. Christian Montag und die Medienwissenschaftlerin Prof. Dr. Caja Thimm von Universität Bonn mit Bürgerinnen und Bürgern. Termin: Mittwoch, 2. Juli 2014, 19.0020.30 Uhr, Bonn, Ausstellungsschiff MS Wissenschaft, Brassertufer, Höhe Opernhaus, KD Anleger


Ihre Ansprechpartnerinnen bei Wissenschaft im Dialog (WiD):
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dorothee Menhart
Tel.: 030-206 22 95-55
dorothee.menhart@w-i-d.de

Projektleiterin MS Wissenschaft
Beate Langholf
Tel.: 030-206 22 95-50
beate.langholf@w-i-d.de Weitere Informationen:http://www.digital-ist.dehttp://www.ms-wissenschaft.de Anhang
Presseeinladung
uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zu Pressekonferenz und Ausstellungsrundgang mit Staatssekretär Rachel in Bonn
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/280538/">Einladung zu Pressekonferenz und Ausstellungsrundgang mit Staatssekretär Rachel in Bonn </a>