Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

TU Berlin belegt Platz 1 bei den Deutschlandstipendien in Berlin

25.06.2014 - (idw) Technische Universität Berlin

Neue Förderer gesucht Seit Einführung des Deutschlandstipendiums durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Jahr 2011 konnte die TU Berlin die Anzahl der Stipendien, die sie einwirbt und vergibt, stetig steigern. Im Jahr 2013 profitierten 127 Stipendiatinnen und Stipendiaten von 100 eingeworbenen Stipendien. Somit ist die TU Berlin nach Angaben des Statistischen Bundesamtes diejenige Hochschule in Berlin mit der höchsten Stipendienzahl. Zum Wintersemester 2014/15 startet die nunmehr vierte Förderperiode, bei der sich ab sofort begabte und engagierte Studierende bewerben können. Die TU Berlin sucht hierfür weitere potenzielle Stipendiengeber.

Besonders für die teilnehmenden Unternehmen bietet das Deutschlandstipendium eine Chance, das eigene Unternehmen zu profilieren und frühzeitig qualifizierten Nachwuchs anzusprechen. Seit Einführung des Deutschlandstipendiums an der TU Berlin förderten über 30 verschiedene Stipendiengeber weit mehr als 200 Studierende der TU Berlin. Diese erhalten für mindestens zwei Semester eine monatliche Förderung in Höhe von 300 Euro. Die Hälfte des Geldes wird von privaten Förderern eingeworben. Diese sind nicht nur langjährige Kooperationspartner der TU Berlin aus der Wirtschaft, von Stiftungen oder potenzielle Arbeitgeber, sondern auch Ver-treter aus der Gruppe der Emeriti und Alumni.

Interessierte Stipendiengeber erhalten ab sofort alle Informationen über die Geschäftsstelle des Deutschlandstipendiums der TU Berlin, Tel.: 030/ 314-26443 /-25131, E-Mail: dstip@career.tu-berlin.de,
www.career.tu-berlin.de/deutschlandstipendium

Mit dabei sind in dieser Runde u.a.: Bayer Science & Education Foundation, Bundesdruckerei GmbH, GE Germany, IBM Deutschland GmbH, nugg.ad AG, Deutsche Bahn Stiftung, Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V., Gesellschaft von Freunden der TU Berlin e.V., Lufthansa Technik AG, Karl Schlecht Stiftung, Prof. Dr. Ulrich Steinmüller, Siemens AG, Verein zur Förderung von Studierenden der Berliner Hochschulen e.V., MÜSIAD e.V., Verein Deutscher Zuckertechniker und Wooga GmbH sowie einige anonyme Förderer.

Das Deutschlandstipendium
Das Deutschlandstipendium ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für eine neue Förderkultur. Leistungsstarke und gesellschaftlich sowie sozial engagierte Studierende aller Nationalitäten werden für mindestens zwei Semester finanziell unterstützt. Die Höhe des Deutschlandstipendiums beträgt 300 Euro pro Monat. Die Förderung ist einkommensunabhängig und wird nicht auf das BAföG angerechnet. Das Geld kommt je zur Hälfte vom Staat und von privaten Förderern. An der TU Berlin ist der Career Service für das Deutschlandstipendium zuständig.

2.789 Zeichen

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Bettina Satory, Referatsleiterin Career Service, TU Berlin, 030/ 314-25131, E-Mail: bettina.satory@tu-berlin.de oder allgemein über die Geschäftsstelle Deutschlandstipendium unter 030/ 314-26443, E-Mail: dstip@career.tu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > TU Berlin belegt Platz 1 bei den Deutschlandstipendien in Berlin
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/280541/">TU Berlin belegt Platz 1 bei den Deutschlandstipendien in Berlin </a>