Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Von Risikobereitschaft der Banken bis zu Brain Drain

04.07.2014 - (idw) Universität Bielefeld

Tagung des internationalen Promotionsprogramms EDEEM an der Universität Bielefeld / Verleihung erster Abschlusszertifikate

Rund 30 Doktorandinnen und Doktoranden des internationalen Promotionsprogramms EDEEM (European Doctorate in Economics Erasmus Mundus) kommen von Mittwoch bis Freitag, 9. bis 11. Juli, in der Universität Bielefeld zusammen. Auf ihrem Summer Meeting präsentieren die Wirtschaftswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aktuelle Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten. EDEEM ist ein Promotionsprogramm in den Wirtschaftswissenschaften, an dem europaweit sieben Hochschulen beteiligt sind. Koordiniert wird das Programm von der Universität Bielefeld mit Professor Dr. Herbert Dawid als EDEEM-Koordinator.

Die Themen der Vorträge auf der Tagung reichen von Risikobereitschaft der Banken über Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt bis hin zu den Kosten, die Firmen durch Brain Drain entstehen, also die Kündigung talentierter Mitarbeiter. Schwerpunkte der Vorträge bilden die Themenbereiche Spieltheorie, Bank- und Finanzwesen, Armut und Diskriminierung sowie Energie und Wohnungsmarkt.

Am Freitag werden den ersten EDEEM-Absolventinnen und -Absolventen ihre Abschlusszertifikate überreicht. Im Anschluss findet ein feierlicher Empfang statt. Ebenfalls auf dem Programm der Tagung steht ein Training für den Arbeitsmarkt, in dem Absolventinnen und Absolventen des Programms auf die nächsten Karriereschritte vorbereitet werden sollen. Zudem treffen sich die Koordinatorinnen und Koordinatoren der sieben Partnerhochschulen, um die Weiterentwicklung des Programms zu diskutieren.

Die Universität Bielefeld koordiniert EDEEM seit März 2014. Finanziert wird das Programm durch die Erasmus-Mundus-Initiative der Europäischen Union. Neben der Universität Bielefeld sind Hochschulen aus den Niederlanden, Belgien, Portugal, Frankreich und Italien an EDEEM beteiligt. Alle EDEEM-Promovierenden studieren drei Jahre an mindestens zwei der Partneruniversitäten und erhalten dann auch einen gemeinsamen Abschluss.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, über die Veranstaltung zu berichten.

Kontakt:
Dr. Ulrike Haake, Universität Bielefeld
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Telefon: 0521 1064865
E-Mail: ulrike.haake@uni-bielefeld.de Weitere Informationen:http://www.edeem.dehttp://www.uni-bielefeld.de/erasmus_mundus
uniprotokolle > Nachrichten > Von Risikobereitschaft der Banken bis zu Brain Drain
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/281159/">Von Risikobereitschaft der Banken bis zu Brain Drain </a>