Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Neuer Vorstand bei der DGCH Peter Vogt wird Präsident der DGCH für 2014/2015

08.07.2014 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e. V.

Berlin Professor Dr. med. Peter M. Vogt ist der neue Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH). Der Direktor der Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie an der Medizinischen Hochschule Hannover löst turnusgemäß Professor Dr. med. Joachim Jähne vom Diakoniekrankenhaus Henriettenstiftung, ebenfalls in Hannover, ab. Der neue DGCH-Vorstand nimmt seine Arbeit zum 1. Juli 2014 auf. Mit dem Antritt der Präsidentschaft wird Professor Vogt auch Tagungspräsident des 132. Kongresses der DGCH, der vom 28. April bis 1. Mai 2015 in Berlin stattfindet. Unter dem Motto Chirurgische Heilkunst im Wertewandel umreißt er in diesem Kongress das Spannungsfeld, in dem sich die Chirurgie gegenwärtig befindet. Die ökonomischen und gesellschaftlichen Wertevorstellungen, die unser Handeln als Fachärzte bestimmen, haben sich in den letzten Jahren rasant verändert, betont Professor Vogt. Patienten stellen hohe Anforderungen an die Behandlungsqualität und wollen ebenfalls zu recht als Partner auf Augenhöhe gesehen werden. Hinzu komme, dass sich klassische Organisations- und Hierarchiestrukturen in den Kliniken auflösen und neu Gestalt annehmen müssten.

Der neue DGCH-Präsident studierte Humanmedizin an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität in Frankfurt am Main. Seine Facharztausbildung absolvierte er an der Medizinischen Hochschule Hannover. Anschließend arbeitete Vogt zwei Jahre in der Abteilung für Plastische Chirurgie der Harvard Medical School und setzte seine Weiterbildung zum Plastischen Chirurgen an der Bochumer Universitätsklinik fort. Fünf Jahre nach seiner Habilitation ernannte die Ruhr-Universität Bochum ihn 1999 zum außerplanmäßigen Professor. Seit 2001 ist er Direktor der Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie in Hannover. Hier baute Vogt eine der fortschrittlichsten Intensivstationen für Schwerbrandverletzte auf.

Auch sein Vorgänger Professor Joachim Jähne gehört als 1. Vizepräsident weiterhin dem DGCH-Vorstand an. Als erste Frau im Vorstand in der Geschichte der DGCH wird Professor Dr. med. Gabriele Schackert aus Dresden jetzt 2. Vizepräsidentin. Sie übernimmt damit die Präsidentschaft für die Amtsperiode 2015/2016. Zum dritten Vizepräsidenten wählten die Mitglieder der DGCH Professor Dr. med. Tim Pohlemann, Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum des Saarlandes. Professor Dr. med. Dr. h. c. Hans-Joachim Meyer aus Hannover bleibt Generalsekretär und auch Professor Dr. med. Thomas Schiedeck aus Ludwigsburg führt weiterhin das Amt des Schatzmeisters. Weitere Vorstandsmitglieder sind Repräsentanten der zehn chirurgischen Fachgesellschaften.

**************************************************
Kontakt für Journalisten:
Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
Pressestelle
Anna Julia Voormann
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart

Berliner Büro:
Langenbeck-Virchow-Haus
Luisenstraße 59
10117 Berlin

Telefon: 0711 8931-552
Fax: 0711 8931-167
E-Mail: voormann@medizinkommunikation.org Weitere Informationen:http://www.dgch.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer Vorstand bei der DGCH Peter Vogt wird Präsident der DGCH für 2014/2015
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/281304/">Neuer Vorstand bei der DGCH Peter Vogt wird Präsident der DGCH für 2014/2015 </a>