Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Oktober 2017 

Universität Liechtenstein: Neuer Leiter Weiterbildung für Entrepreneurship & Management

09.07.2014 - (idw) Universität Liechtenstein

Vaduz Ab Juli 2014 ist Christian Schimmelpfennig der neue Leiter der Weiterbildung am Institut für Entrepreneurship. Mit der Titel-Story «Tiki-Taka für Manager» der aktuellen Ausgabe des «Harvard Business Manager» gibt er bereits vorab wertvolle Erkenntnisse aus der Leadership-Forschung an Führungskräfte weiter. Für die neu geschaffene Stelle als Leiter der Weiterbildung am Institut für Entrepreneurship der Universität Liechtenstein bringt Christian Schimmelpfennig (31) internationale Erfahrungen aus der Vermarktung und Positionierung von universitären Weiterbildungsangeboten mit. Für seine neue Herausforderung hat er sich zum Ziel gesetzt, Liechtenstein als starke Marke mit überregionaler Strahlkraft im internationalen Weiterbildungsmarkt zu etablieren und das Weiterbildungsangebot noch besser auf die Bedürfnisse der zumeist international aufgestellten Unternehmen der Region abzustimmen.

Tiki-Taka für Manager
Für den Leitartikel der Juli Ausgabe des renommierten Magazins «Harvard Business Manager» hat Christian Schimmelpfennig gemeinsam mit Professor Wolfgang Jenewein, Direktor des Executive MBA der Universität St. Gallen, und weiteren Ko-Autoren über Jahre hinweg die Team-Führung im Profifussball sowie in Unternehmen analysiert. Ihr Fazit: Die Führung in erfolgreichen Spitzen-Klubs des Profifussballs ist bereits wesentlich besser aufgestellt, um in einem immer komplexer werdenden Umfeld das Potential von sich zunehmend aus Generation Y bestimmten Teams zu entfalten.

Geschwindigkeit, Komplexität, Mitarbeiterschwarm
In ihrem Artikel zeigen die Wissenschaftler in fünf Lektionen, was Führungskräfte von den gelebten Führungsprinzipien der Spitzenklubs lernen können. Die Veränderungen im modernen Fußball schnelles Passspiel, ständiger Positionswechsel und veränderte Erwartungen der Teams sind denen im Geschäftsumfeld international tätiger Unternehmungen nicht unähnlich. Im Profifussball jedoch, hat bereits ein Umdenken in der Führung stattgefunden, um diesen Herausforderungen zu begegnen.

Mit dem Artikel haben die Autoren international einen Nerv getroffen. Kurz nach Erscheinen wurde er ins Englische übersetzt und über das online-Portal der renommierten «Harvard Business Review» zur Verfügung gestellt. Ebenfalls die «Harvard Business Review Türkei» hat den Artikel ihren Lesern bereits in Landessprache zugänglich gemacht; eine Übersetzung ins Koreanische ist in Arbeit und weitere sind geplant.

Christian Schimmelpfennig im Fokus
Nach diversen Management-Positionen bei Unternehmen wie der Epiq Group, DATEV eG oder Rödl & Partner schlug Christian Schimmelpfennig einen Karriereweg im Bildungssektor ein. Er ist diplomierter Betriebswirt der Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg (Deutschland), hat einen Master of Science der Syddansk Universitet (Dänemark) und reichte kürzlich seine Dissertation an der renommierten Universität St. Gallen (Schweiz) ein. Vor seiner Ernennung als Leiter Weiterbildung für Entrepreneurship & Management an der Universität Liechtenstein war er Programm-Manager des Omnium Global Executive MBA der Universitäten St. Gallen und Toronto. Weitere Informationen:http://www.uni.li/christian.schimmelpfennighttp://bit.ly/1pZ0wOs
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Liechtenstein: Neuer Leiter Weiterbildung für Entrepreneurship & Management
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/281384/">Universität Liechtenstein: Neuer Leiter Weiterbildung für Entrepreneurship & Management </a>