Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Dezember 2017 

BTU CottbusSenftenberg zeichnet bestes Lehrkonzept aus

09.07.2014 - (idw) Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg

Am heutigen Mittwoch, den 9. Juli 2014, findet um 17 Uhr an der BTU CottbusSenftenberg im Rahmen einer Feierstunde im Hörsaal A auf dem Zentralcampus die Verleihung des mit 5.000 dotierten Lehrpreises 2013 der Universität statt. Gleichzeitig ehren die Studierenden besonders engagierte Kommilitoninnen und Kommilitonen aus ihren Reihen. Der mit 5.000 dotierte Lehrpreis geht an Prof. Dr. Christian Schröder für seine ausgezeichnete Lehre im Modul Molekularbiologie im Studiengang Biotechnologie im Sommersemester 2013.

Die Lehrveranstaltung hat das Ziel, den Studierenden ein grundlegendes Verständnis über Gene und Proteinfunktionen zu vermitteln und sie in die Lage zu versetzen, entsprechende biologische Experimente im wissenschaftlichen Kontext zu planen und durchzuführen. Das beinhaltet im Wesentlichen die Manipulation von Genen, Analytische Prozesse zur Genamplifikation und Genomanalysen. Das berücksichtigt auch die bioinformatische Auswertung von Daten, also das Bearbeiten von molekularbiologischen Aufgaben mit online basierten Programmen zur Datenbanksuche, Sequenzvergleichen und Strukturanalysen von Nukleinsäure und Proteinen. Die Vorlesungen von Prof. Christian Schröder sind sehr klar strukturiert und didaktisch exzellent gehalten. Durch seine humorvolle Art, die gleichzeitig die Stimmung im Hörsaal berücksichtigt und die Studierenden fordert, bewirkt er das Einprägen von elementarem Wissen. Kürzere Videos oder Animationen helfen, komplexere Zusammenhänge grundsätzlich zu verstehen. Die langjährigen Industrie-Erfahrungen von Prof. Schröder und seine Fähigkeit, Methoden anschaulich zu beschreiben, tragen maßgeblich zum Praxisbezug seiner Lehrveranstaltungen bei.

Der Lehrpreis charakterisiert die besondere Wertschätzung guter Hochschullehre an der BTU CottbusSenftenberg. Ziel ist es, Lehrende für ihr besonderes Engagement in der Wissensvermittlung und Ausbildung auszuzeichnen, Beispiele guter Praxis in der Lehre hochschulweit bekannt zu machen und alle Lehrenden zu motivieren, ihre Lehrkonzepte und die Module weiterzuentwickeln. Für den Lehrpreis 2013 waren 13 Module mit ihren Lehrenden nominiert. Die Auswahl erfolgte auf Basis der vorgelegten Unterlagen und einer hochschulöffentlichen Präsentation durch eine Jury, in der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende mitwirkten.

Für ihr studentisches Engagement werden Florian Schunck vom Studiengang Environmental and Resource Management und Paul Dämpfert vom Studiengang Stadt- und Regionalplanung geehrt. Sie wurden von einer studentischen Jury aus insgesamt 19 Nominierungen ausgewählt.
uniprotokolle > Nachrichten > BTU CottbusSenftenberg zeichnet bestes Lehrkonzept aus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/281423/">BTU CottbusSenftenberg zeichnet bestes Lehrkonzept aus </a>