Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Diskussion an der Hochschule Trier über Geschäftsprozessmanagement

10.07.2014 - (idw) Hochschule Trier

Experten aus Praxis und Hochschule diskutieren an der Hochschule Trier über Geschäftsprozessmanagement Auf Einladung von Prof. Dr. Dieter Steinmann, Hochschule Trier, Fachbereich Wirtschaft, trafen sich Führungskräfte sowie Softwarehersteller zum ersten Business Process Management Tag (BPM-Tag) an der Hochschule Trier und diskutierten über Chancen und Beste Practices im Geschäftsprozess- und Workflow Management

Prof. Dr. Steinmann stellte in seinem Einführungsvortrag die Bereiche des Geschäftsprozess- und Workflow Managements dar und zeigte exemplarische Vorgehensstrategien sowie Optimierungspotentiale für Unternehmen auf. Er präferiert einen holistischen Ansatz, der Top-Down bei der Vision für das Unternehmen ansetzt und über Strategie und Zielsysteme schrittweise die Prozesslandkarte entwickelt. Über eine Prozess-Ziele Matrix lassen sich dann daraus die Unternehmensprozesse ableiten und priorisieren. Es folgten weitere Vorträge, die eine Übersicht über professionelle Werkzeuge des Geschäftsprozessmanagements gaben, die Möglichkeit der Realisierung von Workflows mit Schnittstellen zur Programmierung und die Bedeutung des Geschäftsprozessmanagement als Teil der Unternehmensführung hervorhoben.
Im Rahmen der Veranstaltung hatten Studierende der Hochschule Gelegenheit, ihre Kompetenzen in den Bereichen Business Process Model and Notation (BPMN 2.0), Einsatz von Open Source Workflow Systemen wie Bonita und Activiti, professioneller Werkzeuge wie DHC Vision und SAP Workflow unter Beweis zu stellen. Im Rahmen der Diskussion ergaben sich vielfältige Ansätze einer weiteren Zusammenarbeit zwischen Unternehmen der Region und der Hochschule Trier.

Namhafte Unternehmen wie Alwitra, Cargolux Airlines S.A., Fanuc Europe, Globus Fachmärkte GmbH, IPL, Mercedes Benz Luxemburg, Motus Headliner GmbH (Johnson Controls), PEAK France SAS, Saargummi, Theo Steil, Thyssen Krupp Systems Engineering, Volvo Construction Equipment, ZWF waren der Einladung der Hochschule gefolgt.

Bei dem abschließenden Get Together in der Cafeteria der Hochschule wurden die Fachgespräche bei einem kalten Buffet weiter vertieft. Die Veranstaltung zeigte die intensiven Kontakte des Fachbereichs Wirtschaft zur Industrie. Es sind Folgeveranstaltungen in den diskutierten Themen des Geschäftsprozessmanagements an der Hochschule Trier geplant.

Sponsoren der Veranstaltung waren die Firmen Basis Europe GmbH, Saarbrücken (www.basis-europe.eu) und die DHC Group, Saarbrücken (www.dhc-gmbh.de). Weitere Informationen:http://Weitergehende Informationen zu der Veranstaltung können über d.steinmann@hochschule-trier.de angefordert werden.
uniprotokolle > Nachrichten > Diskussion an der Hochschule Trier über Geschäftsprozessmanagement
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/281438/">Diskussion an der Hochschule Trier über Geschäftsprozessmanagement </a>