Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Ready vorbereitet für altengerechtes Wohnen

11.07.2014 - (idw) Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

BBSR veröffentlicht Planungshandbuch für die flexible Anpassung von Wohnungen Forscher vom Institut Wohnen und Entwerfen der Universität Stuttgart haben ein neues Modell für altengerechte Wohnungen entwickelt. Unter dem Leitbegriff ready definiert es Grundregeln für den Neubau von Wohnungen, die sich im Bedarfsfall schnell und kostengünstig anpassen lassen, etwa wenn ein Bewohner plötzlich auf Pflege angewiesen ist. Die Projektergebnisse sind nun online unter www.readyhome.de abrufbar, die Druckversion des Abschlussberichts kann per E-Mail an zb@bbr.bund.de beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) kostenfrei angefordert werden.

Kerngedanke des Teams um Professor Thomas Jocher war es, die Anreize für Bauherren zu erhöhen, bereits bei der Planung die Weichen für das Wohnen im Alter stellen. Damit beispielsweise auch Familienwohnungen schnell und kostengünstig umgerüstet werden können, müssen sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören unter anderem schwellenlose Zugänge, ausreichend große Räume oder bodengleiche Duschen. Die Kriterien sind in Form eines Maßnahmenkatalogs auf der Website abrufbar. Neben dem Mindeststandard ready für eine barrierearme Wohnung sehen die weiteren Stufen des Modells zusätzliche Ausstattungsmerkmale und Funktionen vor, die bis hin zur Barrierefreiheit gemäß den einschlägigen DIN-Normen reichen.

In das Modell der Forscher flossen neben den Ergebnissen einer Umfrage auch Experteninterviews und Fallstudien ein. Eine Sammlung guter Beispiele von Wohnprojekten aus Deutschland und dem Ausland veranschaulicht, was schon jetzt umsetzbar ist, aber auch, wo es aus Sicht der Gebäudenutzer noch Probleme gibt. Interaktive Darstellungen zeigen die Ausstattung einer barrierearmen Wohnung, eine FAQ-Liste beantwortet die wichtigsten Fragen zum Projekt.

Gefördert wurde die Forschungsarbeit durch die Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesbauministeriums. Die Initiative unterstützt erfolgversprechende Projekte der angewandten Bauforschung. Mit seiner neuen Reihe Zukunft bauen: Forschung für die Praxis, in der der Abschlussbericht erschienen ist, möchte das BBSR den Wissenstransfer in der angewandten Bauforschung ausbauen. Die Reihe richtet sich vor allem an Architekten, Planer, Bauherren, die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sowie das Handwerk.

Online-Version des Handbuchs:
http://www.readyhome.de

Weitere Informationen zur Forschungsinitiative Zukunft Bau:
http://www.forschungsinitiative.de

Folgen Sie dem BBSR auf Twitter: www.twitter.com/bbsr_bund

Kontakt:

Christian Schlag
Stab Direktor
Tel. :+49 228 99401-1484
christian.schlag@bbr.bund.de

Guido Hagel
Referat II 3 Forschung im Bauwesen
Telefon +49 228 9940-1482
guido.hagel@bbr.bund.de

****
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Es berät die Bundesregierung bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und Bauwesens.
uniprotokolle > Nachrichten > Ready vorbereitet für altengerechtes Wohnen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/281518/">Ready vorbereitet für altengerechtes Wohnen </a>