Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. Dezember 2017 

Bosch Homburg vergibt Controlling Award für herausragende Abschlussarbeiten an der Saar-Uni

11.07.2014 - (idw) Universität des Saarlandes

Das Exzellenz-Netzwerk Controlling Talents hat zwei herausragende Abschlussarbeiten im Bereich Controlling an der Saar-Uni ausgezeichnet. Gina Stein erhielt den ersten mit 1.500 Euro dotierten Preis für ihre Arbeit zur Optimierung eines Produktdisplays bei der Walt Disney Company Germany. Mathias Schönecker wurde mit dem zweiten Preis in Höhe von 1.000 Euro für seine Arbeit über Simulatives Yield-Management der Leistungsbündel im Passagierflugverkehr ausgezeichnet. Beide Arbeiten wurden am Lehrstuhl für Controlling angefertigt. Stifterin des Controlling Awards ist die Robert Bosch GmbH Homburg. Gina Stein beschäftigt sich in ihrer ausgezeichneten Diplomarbeit mit der optimalen Gestaltung von Produktdisplays. Dies sind themenspezifisch gestaltete Pappregale, die Handelspartnern bereits mit bestimmten Waren bestückt zur Aufstellung im Geschäft angeboten werden. So sollen Produkte zu bestimmten Themen, beispielsweise der Comicfigur Winnie the Pooh, erfolgreicher verkauft werden.
Gina Stein nutzt in ihrer Arbeit mathematische Modelle, mit denen sie ermitteln kann, wie solche Produktdisplays optimal bestückt werden. Sie berücksichtigt dabei zum Beispiel die Mindestbestellmenge der DVDs, Blu-rays und weiterer Produkte, die nötig ist, um einen maximalen Verkaufserfolg zu erzielen. Darüber hinaus bezieht sie die Unsicherheit über die Richtigkeit der Ausgangsdaten mit in ihre Betrachtung ein und führt eine Sensitivitätsanalyse durch. In der Begründung der Jury heißt es, dass sich die Arbeit von Frau Stein trotz einer überdurchschnittlich hohen Komplexität insbesondere positiv durch ihre präzisen und gut nachvollziehbaren Detailausführungen auszeichnet.

Mathias Schönecker untersucht in seiner prämierten Diplomarbeit Möglichkeiten, um unterschiedliche Tarife im Passagierflugverkehr einzusetzen. Dies geschieht einerseits zur Maximierung der Erlöse der Fluggesellschaft, berücksichtigt andererseits aber auch die Vorlieben der Kunden. Darüber hinaus untersucht Mathias Schönecker, wie von der Airline ergänzend angebotene Leistungen wie zum Beispiel Sitzplatzreservierungen, Stornierungsmöglichkeiten oder auch Zusatzgepäck vom Kunden gezielt zu sinnvollen Leistungsbündeln zusammengefügt werden können.
Mathias Schöneckers Arbeit überzeugte die Jury mit einer systematischen Vorgehensweise sowie einem hohen Maß an Eigenleistung, die sich in dem auf den gewonnenen Erkenntnissen aufbauenden, selbstständig programmierten Simulationsprogramm widerspiegelt.


Kontakt:
Universität des Saarlandes, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Controlling, Prof. Dr. Alexander Baumeister
Tel.: (0681) 302-2110 Weitere Informationen:http://www.controlling.uni-saarland.dehttp://www.controlling.uni-saarland.de/talentshttp://www.uni-saarland.de/aktuelles/presse/pressefotos.html
uniprotokolle > Nachrichten > Bosch Homburg vergibt Controlling Award für herausragende Abschlussarbeiten an der Saar-Uni
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/281559/">Bosch Homburg vergibt Controlling Award für herausragende Abschlussarbeiten an der Saar-Uni </a>