Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 12. Dezember 2017 

Vernetzung der Logistik-Forschung in Sachsen

14.07.2014 - (idw) HHL Leipzig Graduate School of Management

Seminar an der HHL Leipzig Graduate School of Management fördert Netzwerk der universitären Logistiklehrstühle in Sachsen Zur Förderung des akademischen Austauschs zu Logistik-Themen innerhalb Sachsens Hochschullandschaft findet jährlich ein Doktorandenseminar aller universitären Logistiklehrstühle des Freistaates statt. Kürzlich diskutierten 28 Teilnehmer an der HHL Leipzig Graduate School of Management über aktuelle Forschungsprojekte. Die Bandbreite reichte von Potenzialen der Speditionslogistik bis hin zu Logistik-Prozessen bei der Herstellung innovativer bioökonomischer Produkte. Neben den Doktoranden zeigten sich Gastgeberin Prof. Dr. Iris Hausladen, Inhaberin des Heinz Nixdorf-Lehrstuhls für IT-gestützte Logistik an der HHL, sowie die Logistik-Experten Prof. Dr. Udo Buscher und Prof. Dr. Rainer Lasch (beide TU Dresden), Prof. Dr. Michael Höck (TU Freiberg) sowie Prof. Dr. Joachim Käschel (TU Chemnitz) von der Veranstaltung begeistert. Logistiker sitzen nicht im Elfenbeinturm, sondern arbeiten praxisorientiert. Neben der Entwicklung von Theorien und Modellen, wie Waren schneller, effizienter, sicher und nachhaltig von einem Ort zum anderen transportiert werden können, ist uns vor allem die Zusammenarbeit mit Unternehmen und Partnern aus der Wissenschaft wichtig, so Prof. Dr. Hausladen.

Die Logistikausbildung an der HHL Leipzig Graduate School of Management

Die Anzahl betriebswirtschaftliche Studiengänge in Deutschland, die das Thema Logistik aufgreifen, ist in den letzten Jahren zwar gestiegen aber nach wie vor noch überschaubar. Aktiv mit dabei: die HHL Leipzig Graduate School of Management. Seit 2007 engagiert sich der Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für IT-gestützte Logistik in der praxisnahen Forschung und Lehre im Bereich moderner Logistiksysteme, um die Anwendung intelligenter Informationstechnologien zu fördern. Lehrstuhlinhaberin Prof. Dr. Iris Hausladen kooperiert mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Vereinigungen, Netzwerken und Kammern. Eine weitere unterstützende Plattform des Lehrstuhls ist das Kompetenzzentrum für IT-gestützte Logistik Leipzig (CITLOG). http://www.hhl.de/logistics

Die HHL Leipzig Graduate School of Management

Die HHL ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Neben der internationalen Ausrichtung spielt die Verknüpfung von Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie hervorragenden Service für ihre Studierenden. http://www.hhl.de Weitere Informationen:http://www.hhl.de/logisticshttp://www.hhl.de
uniprotokolle > Nachrichten > Vernetzung der Logistik-Forschung in Sachsen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/281611/">Vernetzung der Logistik-Forschung in Sachsen </a>