Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Dezember 2017 

Angewandte Naturwissenschaften hautnah

14.07.2014 - (idw) Fachhochschule Erfurt

Projekttage bringen Schülern die angewandten Naturwissenschaften nahe. An der Fachhochschule Erfurt werden momentan zwei von vier Projekttagen Angewandte Naturwissenschaften organisiert und betreut. Bei dem vom Bildungswerk BAU Hessen-Thüringen e.V., Aus- und Fortbildungszentrum Erfurt, getragenen Projekt beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 in verschiedenen Labore und Einrichtungen mit angewandten Naturwissenschaften.

Am 15. und 16. Juli gibt es für fast 30 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Großengottern und der SBBS7 "Walter-Gropius-Schule" Erfurt Einblicke in sechs Stationen. Dazu gehören das Zentrum für wissenschaftlichen Gerätebau mit Metallbearbeitung und Längenmessung, das Physik-Labor mit Versuchen zum Wärmeausdehnungskoeffizienten, Wärmedämmstoffen und Dichte, das Heizungslabor zu Thermographie und der Anwendung der Thermokamera in der Gebäudetechnik, das Labor Werkstofftechnik mit der Werkstoffprüfung und einem Versuch zur Härteprüfung an Metallen sowie das Schülerlabor mit Versuchen der Kernphysik.

Die Schnuppertage für angewandte Naturwissenschaften werden an der FH Erfurt seit über fünf Jahren organisiert. Mitinitiator ist der Großengotterner Oberstufenleiter Holger Krumbein, der seinen Schülern die Natur- und Technikwissenschaften näher bringen will. Hatten die Kontakte zunächst mit der Fachrichtung Bauingenieurwesen begonnen, so werden sie jetzt von der Fachrichtung Gebäude- und Energietechnik weiter gepflegt.

Ansprechpartnerin FHE:
Jana Klingner, 0361 6700-915, j.klingner@fh-erfurt.de
uniprotokolle > Nachrichten > Angewandte Naturwissenschaften hautnah
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/281628/">Angewandte Naturwissenschaften hautnah </a>