Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. Dezember 2017 

Exzellenter Technologietransfer

21.07.2014 - (idw) Hochschule Reutlingen

Vier Wissenschaftler werden von der IHK Reutlingen ausgezeichnet: Die Auszeichnung, die in diesem Jahr erstmalig vergeben wurde, würdigt den erfolgreichen Technologietransfer der Forscher mit der Wirtschaft. Einer der Preise ging an Prof. Dr. Rudolf Kessler von der Hochschule Reutlingen und Prof. Waltraud Kessler vom Steinbeis-Transferzentrum für Prozesskontrolle und Datenanalyse in Reutlingen. IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Epp überreichte die Preise im Rahmen der Innovationstage Zollernalb. Die Preisträger erhielten eine gerahmte Urkunde für ihren Exzellenten Technologietransfer in der Region Neckar-Alb. Eine unabhängige Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft hatte die Wissenschaftler anhand von gelungenen Kooperationsprojekten mit kleinen und mittleren Unternehmen ausgewählt. Entscheidend war dabei, dass die Unternehmen von diesem Projekt profitiert haben und einen positiven Nutzen daraus ziehen konnten.

Erfolgreiches Kooperationsprojekt mit der Firma Dausch Technologies

Prof. Dr. Rudolf Kessler von der Hochschule Reutlingen und Prof. Waltraud Kessler vom Steinbeis-Transferzentrum für Prozesskontrolle und Datenanalyse in Reutlingen freuten sich zusammen mit drei weiteren Preisträgern über die Auszeichnung. Gemeinsam mit Dausch Technologies GmbH aus Landau in der Pfalz entwickelten sie ein modernes Analysesystem für Getränkeabfüll-Anlagen, das mehr kann als marktübliche Systeme.

Die Anlage ist mit besonderen Messsensoren ausgestattet, die nicht nur eine einzige Information über die Inhaltsstoffe der Getränke liefert, sondern gleichzeitig mehrere Messparameter, und das alle sieben Sekunden, rund um die Uhr. Professor Kessler erklärt: Ähnlich einem spezifischen Fingerabdruck liefert die Anlage durch die Kombination von Spektroskopie mit intelligenten multivariaten Auswertemethoden beispielsweise die Konzentration der Säuren in den Getränken, den Gehalt an Koffein, Süßstoffen oder Vitamin C und auch viele weitere Parameter. Mit dem neu entwickelten System lassen sich nun selbst komplexe Grundstoffe wie Orangensaft oder Coca-Extrakte aus unterschiedlichen Anbaugebieten charakterisieren und kontrollieren.

Hervorragende Expertise im Bereich Prozessanalytik

Prof. Rudolf Kessler ist ein ausgewiesener Experte im Bereich Prozessanalytik und betreibt an der Hochschule Reutlingen seit vielen Jahren erfolgreich Technologietransfer. In den letzten 30 Jahren hat der Forschungsbereich Prozessanalytik der Hochschule Reutlingen zusammen mit dem Steinbeis-Transferzentrum Prozesskontrolle und Datenanalyse viele Konzepte für die wissensbasierte Produktion in der Industrie realisiert, fasst Professor Kessler zusammen. Er unterstreicht: In mehr als 70 nationalen und internationalen Projekten konnten wir mehr als 10 Millionen Euro Fördermittel erzielen, das Projektvolumen belief sich auf über 50 Millionen Euro.

Weitere Preisträger

Prof. Dr. Holger Möller von der Hochschule Albstadt-Sigmaringen erhielt eine Urkunde für die Entwicklung eines Expertensystems für eine Dispensanlage zur Aufbringung von Klebern und Lacken. Prof. Dirk Wolff von der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg wurde für die Entwicklung eines neuartigen Schnittschutzstoffs für Waldarbeiter ausgezeichnet. Dr. Thomas Kratt von der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen nahm die Urkunde für ein neuartiges Klammersystem entgegen, das bei endoskopischen Untersuchungen eingesetzt wird. Weitere Informationen:http://www.reutlingen-university.dehttp://www.ac.reutlingen-university.de
uniprotokolle > Nachrichten > Exzellenter Technologietransfer
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/281936/">Exzellenter Technologietransfer </a>