Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. August 2014 

"teatrum mundi" schaut 2004 ins Parkett

23.01.2004 - (idw) Universität des Saarlandes

Unter dem Motto "Zuschauen oder Mitspielen in Gesellschaft, Politik und Kunst?" laden das Saarländische Staatstheater, SR2 KulturRadio, die Landeszentrale für politische Bildung und die Universität des Saarlandes zu vier Vorträgen hochkarätiger Referenten des öffentlichen Lebens ein.

Die Vorträge finden jeweils Sonntags um 11.00 Uhr im Mittelfoyer des Staatstheaters, Schillerplatz 1, Saarbrücken, statt.

Der Eintritt ist frei!

Fragen aktiver Bürgerbeteiligung werden zunehmend stärker diskutiert, zahlreiche Initiativen geben der Parteienlandschaft Kontra und reklamieren Mitsprache und Mitwirkung bei politischen Entscheidungsprozessen. So sensibel und doch unmissverständlich ein "gutes" Theaterpublikum auf den Verlauf eines Theaterabends Einfluss nimmt, so unverzichtbar erscheint auch auf den vielen anderen Feldern einer "Zivilgesellschaft" der mitwirkende Einfluss des Publikums.
Im "teatrum mundi", dem "Welt-Theater" und der "Theater-Welt", sind alle Akteure - die einen auf und die vor der Bühne.


1. Februar 2004:
Dr. Heiner Geißler (Bundesminister a.D.): "Die Sprache als Waffe"

8. Februar 2004:
Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin (ehem. Kulturstaatsminister): "Des Bürgers Meinung in Kunst, Wissenschaft und Politik. Populismus - Diskurs - Erkenntnis"

7. März 2004:
Barbara Rinke (Präsidentin des Evangelischen Kirchentags)

28. März 2004:
Prof. Dr. Ernst-Gottfried Mahrenholz (ehem. Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts)

Frank Johannsen, Wellenchef von SR2 KulturRadio, wird die Diskussionen moderieren. Alle Beiträge werden aufgezeichnet und auf verschiedenen zeitnahen Sendeplätzen vom SR2 KulturRadio ausgestrahlt.
Die vier "teatrum mundi"-Sonntagvormittage werden von literarischen Beiträgen - gelesen von Mitgliedern aus dem Ensemble des Saarländischen Staatstheaters - umrahmt.

Fragen beantwortet Ihnen gerne
Susanne Lemke, Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Saarländischen Staatstheaters, Schillerplatz 1, 66111 Saarbrücken,
Telefon (0681) 3092-223, Fax (0681) 3092-273,
E-Mail: lemkes@theater-saarbruecken.de,
Internet: www.theater-saarbruecken.de
uniprotokolle > Nachrichten > "teatrum mundi" schaut 2004 ins Parkett

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/28199/">"teatrum mundi" schaut 2004 ins Parkett </a>