Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Ruhrgebiet soll zum Innovationstreiber für Unternehmensgründungen werden

31.07.2014 - (idw) Universität Witten/Herdecke

Erste Startup-Konferenz findet am 11. September an der Universität Witten/Herdecke statt Das Entrepreneurship Zentrum Witten (EZW) der Universität Witten/Herdecke (UW/H) lädt zur ersten Startup-Konferenz. Am 11. September 2014 kommen Gründer und Gründungsinteressierte, Unternehmer, Investoren und Manager an der UW/H zusammen, um sich über Gründungen im regionalen und interdisziplinären Kontext zu informieren, von der Innovationskraft von Startups zu profitieren, unternehmerische Initiativen, Mitunternehmertum und Intrapreneurship in ihren Unternehmen zu stärken oder mit Startups zu kooperieren. Für uns ist die Konferenz der erste Schritt, um im Ruhrgebiet ein tragfähiges Netzwerk sowie die nötigen Voraussetzungen zu schaffen, um innovationsorientierte Unternehmensgründungen aus dem Kontext der Hochschulen zu erleichtern und ihre Anzahl und Erfolgswahrscheinlichkeit zu erhöhen, erläutert EZW-Geschäftsführer Dr. Thilo Pukall. Dies könne das im März 2014 gegründete Zentrum allerdings nicht alleine bewerkstelligen. Unsere langfristige Vision ist es deshalb, zusammen mit unseren Partnern im Ruhrgebiet ein nachhaltiges Startup Eco-System zu schaffen. Wir verstehen uns als Teil eines großen Netzwerks aus Hochschulen der Region, einer regional konzentrierten Vielzahl von Startups, großen und mittelgroßen Unternehmen, Investoren sowie Inkubatoren. Unterstützt wird das Vorhaben von der IHK Mittleres Ruhrgebiet.

Ziel der Konferenz ist es, die verschiedenen relevanten Gruppen zusammen zu bringen und einen fruchtbaren Austausch zwischen ihnen zu initiieren. Die Konferenz wird auch aktuelle Innovationsfelder und -treiber beleuchten, interessante neue Geschäftsfelder vorstellen und aufzeigen, wo sich Neugründungen in Zukunft lohnen könnten. Ebenso werden neue Kooperationsformen im Spannungsfeld zwischen Startup, Industrie und Hochschule diskutiert.

Die Konferenz findet im Audimax und in weiteren Räumen der UW/H statt. Der Eintritt ist kostenfrei, lediglich eine Anmeldung ist erforderlich. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer ist gesorgt.

Weitere Informationen und das Programm der Konferenz finden Sie unter www.ezw.de/event.

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1983 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 1.825 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft. Weitere Informationen:http://www.ezw.de/event
uniprotokolle > Nachrichten > Ruhrgebiet soll zum Innovationstreiber für Unternehmensgründungen werden
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/282400/">Ruhrgebiet soll zum Innovationstreiber für Unternehmensgründungen werden </a>