Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Universität Erfurt vergibt erneut Herzog-Ernst-Stipendien

31.07.2014 - (idw) Universität Erfurt

Dank der großzügigen Unterstützung der Fritz Thyssen Stiftung kann die Universität Erfurt für das kommende Jahr zum inzwischen zwölften Mal Herzog-Ernst-Stipendien an Doktoranden und Post-Docs vergeben, die im Rahmen ihrer Forschungen mit den Beständen der Forschungsbibliothek Gotha der Universität Erfurt arbeiten. Die Stiftung finanziert das Programm seit 2004 und hat damit schon mehr als 200 Projekte gefördert. Die Forschungsbibliothek Gotha auf Schloss Friedenstein Gotha bewahrt herausragende Sammlungen zur Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit und der Neuzeit. Sie ist nach Berlin und München neben der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel die bedeutendste Bibliothek historischer Bestände des 16. bis 18. Jahrhunderts in der Bundesrepublik Deutschland. Seit 2003 gehört außerdem die Sammlung Perthes Gotha zur Bibliothek, die aus den Beständen des 1785 gegründeten Verlages Justus Perthes Gotha hervorgegangen ist. Sie zählt weltweit zu den bedeutendsten geographischen Spezialsammlungen.

Aufgabe der Forschungsbibliothek ist die Sammlung, Bewahrung und Erschließung ihrer Quellen, die Teil des europäischen kulturellen Erbes sind. Insgesamt befinden sich in der Bibliothek etwa 700.000 gedruckte Werke, darunter rund 350.000 Drucke des 16. bis 18. Jahrhunderts. Hinzu kommen ca. 11.500 Handschriftenbände, die eine bedeutende Sammlung von Handschriften, Autografen und Nachlässen zur Kulturgeschichte des Protestantismus in der Frühen Neuzeit enthalten sowie eine Kollektion von rund 3.500 orientalischen Handschriften die drittgrößte ihrer Art in Deutschland. Die Bibliothek bewahrt ferner eine bemerkenswerte Sammlung von Briefen deutscher Auswanderer nach Amerika.

Die Sammlung Perthes bildet mit ihren drei Bereichen Kartensammlung, Fachbibliothek und Verlagsarchiv ein einzigartiges Zusammenhangsmaterial. Die Kartensammlung enthält ca. 185.000 Blätter des 18. bis 20. Jahrhunderts aus der internationalen und verlagseigenen Kartenproduktion; die kartografisch-geographische Fachbibliothek umfasst 120.000 Bände, eine genealogisch-statistische Büchersammlung sowie ein vollständiges Exemplar des bei Perthes verlegten Almanach de Gotha. Das Verlagsarchiv mit 800 laufenden Metern beinhaltet u.a. die Überlieferung der Schriftleitung von Petermanns Mitteilungen, eine Belegexemplar-Sammlung der Verlagsproduktion sowie 1.650 Kupferplatten.

Angesiedelt sind die Herzog-Ernst-Stipendiaten am Forschungszentrum Gotha, einer allgemein anerkannten Forschungs- und Begegnungsstätte der internationalen interdisziplinären Forschung für die Geschichte der Neuzeit. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Erfurt arbeitet es eng mit der Forschungsbibliothek Gotha zusammen. Die Hauptaufgabe des Zentrums besteht in der koordinierten Durchführung von Forschungsvorhaben zur Kultur- und Wissensgeschichte der Frühen Neuzeit sowie des 19. und 20. Jahrhunderts in disziplinübergreifender Perspektive. Derzeit laufen am Hause Forschungsprojekte bspw. über europäischen Orientalismus im 17. Jahrhundert, Natur- und Kartographiegeschichte des 18. bzw. 19. Jahrhunderts sowie zum Illuminatenorden in der Spätaufklärung. Darüber hinaus organisiert das Zentrum (Gast-) Vorträge, Konferenzen und Kolloquia und dient als Plattform für Stipendiaten, Gastwissenschaftler und Forschungsnetzwerke. Geleitet wird es von Prof. Dr. Martin Mulsow (Direktor, Philosophie/Ideengeschichte), und Prof. Dr. Iris Schröder (stellvertr. Direktorin, Globalgeschichte des 19. Jahrhunderts).

Für die wissenschaftliche Beschäftigung mit den Beständen der Forschungsbibliothek Gotha werden für 2015 nun erneut Forschungsstipendien für Doktoranden (in Höhe von monatlich 1.100 Euro) für die Dauer von einem bis neun Monaten und Postdoktorandenstipendien (in Höhe von monatlich 1.600 Euro) für die Dauer von einem bis maximal sechs Monaten vergeben. Die Unterlagen sind ausschließlich in elektronischer Form an die E-Mail-Adresse: herzogernst@uni-erfurt.de zu senden; die Ausschreibungsfrist endet zum 15. Oktober 2014. Weitere Informationen zu den Ausschreibungsmodalitäten gibt es unter: www.uni-erfurt.de/forschungszentrum-gotha/stipendien/herzog-ernst-stipendien.


Weitere Informationen / Kontakt:
Dr. Erdmut Jost
Tel.: +49 361 737-1702
E-Mail: erdmut.jost(at)uni-erfurt.de Weitere Informationen:http://www.uni-erfurt.de/forschungszentrum-gotha/stipendien/herzog-ernst-stipend...
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Erfurt vergibt erneut Herzog-Ernst-Stipendien
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/282406/">Universität Erfurt vergibt erneut Herzog-Ernst-Stipendien </a>