Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka unterstützt European Researchers Night 2014

31.07.2014 - (idw) Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH

Am 26. September 2014 findet die European Researchers Night 2014 in Braunschweig statt. Das Haus der Wissenschaft Braunschweig wettet gemeinsam mit der Bundesforschungsministerin Johanna Wanka, an diesem Tag mindestens 1.000 Forscherinnen und Forscher aus der Region auf dem Schlossplatz zu versammeln. Die Region Braunschweig zählt zu den forschungsintensivsten Regionen Europas. Dies soll im Rahmen der European Researchers Night am 26. September 2014 um 18 Uhr durch die große Versammlung von Forscherinnen und Forschern auf dem Braunschweiger Schlossplatz sichtbar gemacht werden. Gewettet wird, dass es gelingt, mindestens 1.000 Forscherinnen und Forscher aus den Forschungsinstitutionen, den Hochschulen und den forschenden Unternehmen in der Region zu versammeln. Damit soll auf Vielfalt und Fülle von Forschung und wissenschaftlichen Laufbahnen aufmerksam gemacht werden. Die Forscherinnen und Forscher werden von der niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, und einem Repräsentanten der Stadt Braunschweig auf dem Schlossplatz begrüßt werden.

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig veranstaltet an diesem Tag mit zahlreichen Partnern aus der Region die deutschlandweit einzige europäische Forschernacht. Die Schirmherrschaft für die Gesamtveranstaltung hat die niedersächsische Wissenschaftsministerin Heinen-Kljajic übernommen. Unter dem Motto Grenzen überschreiten In jedem steckt ein Forscher möchte die Braunschweiger Researchers Night Forscher und die allgemeine Bevölkerung näher zusammenbringen und zeigen, wie spannend Forschung ist und wie sie unser alltägliches Leben verbessern kann. Der Fokus aller Aktivitäten liegt dabei auf den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die sich und ihre Arbeit bei Mitmach-Aktionen, Experimenten für Kinder, Spiele- und Diskussionsrunden, Filmvorführungen und anderen Formaten präsentieren. Vor allem bei jungen Menschen soll Lust auf und Interesse an einer wissenschaftlichen Karriere geweckt werden.

Heute geht die offizielle Webseite der Braunschweiger European Researchers Night online. Unter www.ern-bs.de mobilisiert Bundesforschungsministerin Wanka in einem Kurzfilm die Forscherinnen und Forscher im September dabei zu sein und macht die Öffentlichkeit auf die Veranstaltung aufmerksam. Die Bevölkerung hat im Vorfeld über die Webseite die Möglichkeit, sich an einem Tippspiel zum Ausgang der Wette zu beteiligen und Preise aus den Forschungseinrichtungen zu gewinnen.

Mehr Informationen unter
www.ern-bs.de

Gerne schicken wir Ihnen auf Wunsch und Anfrage eine ausführliche Pressemappe zu.

European Researchers Night
Die European Researchers Night wird seit 2005 im Rahmen der Marie-Sklodowska-Curie-Action von der Europäischen Kommission ausgeschrieben. Die Veranstaltung findet seither jährlich europaweit immer am letzten Freitag im September statt. Die Veranstaltung wird durch eine Kommunikationskampagne flankiert und eine begleitende Evaluation untersucht deren Zielerreichung. In diesem Jahr werden rund 300 Städte in Europa und Nachbarländern an der Researchers´ Night teilnehmen. Braunschweig ist 2014 und 2015 die einzige deutsche Stadt, die sich an der ERN beteiligt.

Mit Unterstützung zahlreicher Partner aus der Region sowie der Stadt Braunschweig haben das Haus der Wissenschaft Braunschweig und die Technischen Universität Braunschweig sich erfolgreich um europäische Fördergelder für 2014 und 2015 beworben. Die Fördermittel für die gesamte Projektdauer belaufen sich auf 189.000 Euro und werden durch Partner und Förderer aus der Region ergänzt.

Haus der Wissenschaft Braunschweig GmbH
Das Haus der Wissenschaft Braunschweig ist eine Plattform für den Dialog zwischen der Forschung und anderen gesellschaftlichen Bereichen. Es fördert die Wissenschaftskommunikation und die fächerübergreifende Vernetzung der Wissenschaft mit Wirtschaft, Kommunen, Bildungsträgern und Medien sowie mit der interessierten Öffentlichkeit. Als Experimentier- und Lernort bietet es spannende Veranstaltungen und Ausstellungen für Menschen jeden Alters.


Sponsor des Haus der Wissenschaft Braunschweig:
Öffentliche Versicherung Braunschweig

Für Rückfragen:

Maike Kempf
Presse und Kommunikation
E-Mail: m.kempf@hausderwissenschaft.org
Telefon: 0531 391 4113

Ann-Kathrin Meyerhof
Projektleiterin
E-Mail: a.meyerhof@hausderwissenschaft.org
Telefon: 0531 391 4171 Weitere Informationen:http://www.ern-bs.de
uniprotokolle > Nachrichten > Bundesforschungsministerin Johanna Wanka unterstützt European Researchers Night 2014
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/282441/">Bundesforschungsministerin Johanna Wanka unterstützt European Researchers Night 2014 </a>