Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. Dezember 2017 

HoF-Workshop: Hochschulen im demografischen Wandel Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten

04.08.2014 - (idw) Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Am 11./12. September 2014 wird in Halle (Saale) der Workshop "Hochschulen im demografischen Wandel Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten" stattfinden. Im Rahmen des BMBF-geförderten Forschungsprojekts "Hochschulstrategien für Beiträge zur Regionalentwicklung unter Bedingungen demografischen Wandels" (RegDemo) werden Hochschulaktivitäten betrachtet, die unter Bedingungen demografischen Wandels regional wirksam werden, deren empirische Erfassung bislang allerdings Unschärfen aufweist. Das Forschungsprojekt RegDemo wird als Kooperationsprojekt zwischen dem Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF, Projektkoordination), dem Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) realisiert. Die Finanzierung erfolgt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Förderprogramms Wissenschaftsökonomie.

Der Workshop betrachtet Hochschulaktivitäten, die unter den Bedingungen des demografischen Wandels regional wirksam werden, deren empirische Erfassung bislang allerdings deutliche Unschärfen aufweist. Dabei geht es neben den Hauptaufgaben Lehre und Forschung um sozialräumliche Bedingungen und Wirkungen. Inhaltlich verbleiben die empirischen Befunde des einschlägigen Forschungsstandes meist bei Themen wie Hochschule als Wirtschaftsfaktor oder Innovationsförderung/Spin-Offs. Vergleichsweise verschwommen ist das Bild dagegen bei regionalen Patent- und Wissensnetzwerken sowie hochschulbezogenen sozialräumlichen Aktivitäten und Wirkungen. Vor allem aber sind bisherige Analysen des Hochschule-Region-Verhältnisses nicht demografie- bzw. schrumpfungssensibel. Schrumpfende Regionen jedoch unterscheiden sich von prosperierenden Gebieten in vielerlei Hinsicht. Unterschiede hinsichtlich räumlicher, sozialer und ökonomischer Strukturen verweisen auf spezifische Herausforderungen. Das erfordert eine differenzierte Betrachtung auch der Hochschulaktivitäten und -wirkungen.

Wie die spezifischen Herausforderungen zentral auch von Hochschulen bearbeitet werden und welche Wirkungen daraus entstehen, wird der Workshop aufzeigen.

Programm und Anmeldeformular finden sich unter folgendem Link:
Workshopprogramm: http://www.hof.uni-halle.de/dateien/pdf/Programm-RegDemo-Halle.pdf
Anmeldeformular: http://www.hof.uni-halle.de/dateien/pdf/Workshop-Halle-Anmeldung.pdf

Alle Informationen können gebündelt auch unter http://www.hof.uni-halle.de/workshop-hochschulen-im-demografischen-wandel/ abgerufen werden. Weiter findet sich dort eine Option der Online-Anmeldung.

Ansprechpartner:
Sebastian Schneider, eMail: sebastian.schneider@hof.uni-halle.de
Steffen Zierold, eMail: steffen.zierold@hof.uni-halle.de
Tel.: 03491 466 211 Weitere Informationen:http://www.hof.uni-halle.de/workshop-hochschulen-im-demografischen-wandel/
uniprotokolle > Nachrichten > HoF-Workshop: Hochschulen im demografischen Wandel Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/282521/">HoF-Workshop: Hochschulen im demografischen Wandel Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten </a>