Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Öffentliche Anhörung Gutachterkommission: Förderprogramm Wissenschaft für Nachhaltige Entwicklung"

05.08.2014 - (idw) Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

SAVE THE DATE: 13./14.Oktober 2014 Worum geht es?

Niedersachsen geht neue Wege in der Forschungsförderung. Die Öffentlichkeit ist zum ersten Mal eingeladen, ihre Belange ganz direkt bei der Anhörung einer Gutachterkommission einzubringen. Die Kommission entscheidet über die Förderung von Anträgen zu dem Programm Wissenschaft für Nachhaltige Entwicklung. Das Programm wird aus Mitteln des Niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung finanziert. Gefördert wird Forschung, die aktuelle, gesellschaftlich bedeutsame Probleme bearbeitet, wie z.B. den Klimawandel oder die alternde Gesellschaft - und das auf höchstem wissenschaftlichem Niveau.

Wann und wo findet die Anhörung statt?

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden ihre Anträge zum Förderprogramm Wissenschaft für Nachhaltige Entwicklung am 13. und 14. Oktober 2014 im Festsaal von Schloss Herrenhausen in Hannover vorstellen.

Was ist das Neue?

Die Bürgerinnen und Bürger, die zu der Anhörung kommen, können Fragen an die Forscherinnen und Forscher stellen, die zuvor auf Karten schriftlich formuliert werden. Teilnehmen können interessierte Fachleute genau wie engagierte Laien. Für jedes Projekt gibt es eine Beratungszeit von 45 Minuten (15 Minuten Vorstellung des Projekts, 30 Minuten Diskussion mit Gutachtern und Öffentlichkeit). Danach findet die abschließende Gutachtersitzung statt, dann allerdings nichtöffentlich. Die ersten Projekte sollen ab Dezember 2014 starten.

Warum Wissenschaft für Nachhaltige Entwicklung?

Die Gesellschaft hat die berechtigte Erwartung, dass Forschung Wissen generiert, um anstehende Herausforderungen zu lösen. Dabei sollen ökologische, soziale, ökonomische und kulturelle Aspekte gleichrangig berücksichtigt werden. In Niedersachsen unterstützen wir dies, indem wir mit dem Programm "Wissenschaft für Nachhaltige Entwicklung" Anreize setzen. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler entscheiden selbst, welche konkreten Fragen sie bearbeiten wollen. Das Programm ergänzt die bestehende Forschungsförderung in Niedersachsen.

Wie ist das Programm finanziert?

Für das Programm stehen in der ersten Phase Fördermittel in Höhe von 15 Millionen Euro aus Mitteln des Niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung zur Verfügung. Weitere jährliche Ausschreibungen sind geplant.
uniprotokolle > Nachrichten > Öffentliche Anhörung Gutachterkommission: Förderprogramm Wissenschaft für Nachhaltige Entwicklung"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/282552/">Öffentliche Anhörung Gutachterkommission: Förderprogramm Wissenschaft für Nachhaltige Entwicklung" </a>