Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 31. August 2014 

Gemeinsamer Masterstudiengang akkreditiert

27.01.2004 - (idw) Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg

Der von der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg und der Fachhochschule München in Kooperation angebotene Masterstudiengang "Gebäudetechnik" ist akkreditiert worden. Zum Jahreswechsel überreichte die Agentur ASIIN (Akkreditierungsagentur für Studiengänge der Ingenieur-Wissenschaften, der Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik) den beiden Hochschulen die entsprechenden Urkunden und bestätigte damit die hervorragende Qualität der Ausbildung zum Master of Engineering (MEng).

Bereits 2001 ins Leben gerufen und vom bayerischen Wissenschaftsministerium genehmigt, stand für den "MasterGT", den die beiden größten Fachhochschulen des Freistaats in Gemeinschaft ausrichten, die Akkreditierung bislang noch aus. Nach einem ausführlichen Prüfungsverfahren genehmigte nun die Agentur ASIIN den Antrag des Fachbereichs Maschinenbau und Versorgungstechnik der Georg-Simon-Ohm-Fachhoch-schule Nürnberg sowie des Fachbereichs Versorgungstechnik, Verfahrenstechnik, Druck- und Medientechnik der Fachhochschule München.

Zugang zum höheren Dienst
Besonderheit des MasterstudiengangsGT der Fachhochschulen Nürnberg und München ist die Zulassung der Absolventen für den höheren Staatsdienst. Dies legt die Akkreditierung explizit fest und stellt den Abschluss dem einer Universität gleich. "Wir freuen uns sehr über diese erfolgreiche Zulassung", zeigt Prof. Dr. Peter Heß, Prorektor der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule, äußerst zufrieden.

Mit einer Akkreditierung wird die hohe Qualität der Ausbildung in einem Studiengang bescheinigt. Sie ist quasi eine Art Gütesiegel, vergleichbar dem TÜV, die für alle neuen Studiengänge obligatorisch ist und von Akkreditierungsagenturen auf Antrag vergeben wird.
Der Masterstudiengang Gebäudetechnik baut auf einem ersten berufsqualifizierendem Abschluss auf und schließt mit dem Titel "Master of Engineering" (MEng). Die ersten beiden Semester finden parallel in München und Nürnberg statt, das dritte und vierte in der bayerischen Landeshauptstadt, bei Bedarf auch in der Noris. Eine Reihe von namhaften Firmen der einschlägigen Wirtschaft unterstützt das Ausbildungsprojekt finanziell und hat dazu eigens einen Förderverein gegründet.

Führungskräfte sehr gefragt
Unternehmen, die für Ver- und Entsorgung von Gebäuden mit Energie, Trinkwasser, Lüftung, Klima usw. zuständig sind, suchen dringend nach qualifizierten Führungskräften. Gefragt sind besonders Absolventinnen und Absolventen, die zusätzlich zu ihrem technischen Studium weitergehende Qualifikationen wie Führungs- und Sozialkompetenz besitzen, in Wirtschafts- und Rechtsfragen kundig sind und Kompetenz im Management gebäudetechnischer Projekte haben. Das Konzept des Masterstudiengangs wurde deshalb speziell auf den Bedarf der Branche ausgerichtet.

Begabten Studentinnen und Studenten bietet sich somit die Möglichkeit, sich intensiv auf Projektleiteraufgaben vorzubereiten und vertieftes Fachwissen sowie wichtige "Soft Skills" anzueignen. Berufs-Chancen findet man bevorzugt im Management von Projekten und Firmen der technischen Gebäudeausrüstung. Weitergehende Infos zum Masterstudiengang Gebäudetechnik gibt es im Internet unter www.fh-nuernberg.de/MasterGT oder unter www.fhm.edu/MasterGT

Rückfragen zu dieser Mitteilung richten Journalisten bitte an die Pressestelle der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule oder an die Pressestelle der FH München. Sie erreichen uns telefonisch unter 09 11 / 58 80 41 01 oder via Mail an presse@fh-nuernberg.de beziehungsweise unter 089 / 12 65 14 42 oder schoellm@fhm.edu.
uniprotokolle > Nachrichten > Gemeinsamer Masterstudiengang akkreditiert

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/28270/">Gemeinsamer Masterstudiengang akkreditiert </a>