Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 21. Oktober 2017 

Bewerberzahlen an der Universität Greifswald deutlich gestiegen

08.08.2014 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Bitte berücksichtigen Sie, dass es sich bei allen Angaben um Zwischenstände handelt. Die Einschreibung in die zulassungsfreien Studiengänge beginnt erst am 11. August 2014.

Stand 6. August 2014

Derzeit haben sich 7.721 Studieninteressierte auf einen örtlich zulassungsbeschränkten Studiengang an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald beworben. Im Vergleich zum vergangenen Jahr bedeutet das einen Zuwachs von circa 900 Bewerbungen. Vorwiegend gefragt sind erneut die Studiengänge Psychologie (BSc.), Humanbiologie (BSc.) sowie Deutsch und Geografie (Lehramt Gymnasium). In dem Studiengang Psychologie (BSc.) ist eine so große Nachfrage zu verzeichnen, dass auf einen Platz 41Studieninteressierte kommen. Die Bewerberzahlen sind um 600 für diesen Studiengang gestiegen. Eine weitere Zunahme an Studieninteressierten konnten die Studiengänge Kommunikationswissenschaft (B.A.), Geschichte (Lehramt Gymnasium) und Landschaftsökologie (BSc.) vermerken.

Die Auswahl in den örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen erfolgt nach der im Abitur erreichten Punktzahl und den Punktzahlen, die in den für den jeweiligen Studiengang relevanten Fächern in der Abiturstufe erzielt wurden. Für Deutsch (Lehramt Gymnasium) zum Beispiel wird die Gesamtpunktzahl des Faches Deutsch 6-fach, für Psychologie (BSc.) die Punktzahlen der Fächer Biologie, Englisch und Mathematik 2-fach gewertet.

Die Bewerberzahlen um die Teilnahme in den Studiengängen Humanmedizin, Zahnmedizin und Pharmazie liegen gegenwärtig noch nicht vor. Für diese Studiengänge bewerben sich Studienanwärter bei der Stiftung für Hochschulzulassung, da der Numerus Clausus in diesen Fällen bundesweit festgelegt wird.

Von ausländischen Studieninteressierten lagen 1.400 Bewerbungen vor. Nach eingehender Prüfung der Bewerbungsunterlagen können nun 698 ausländische Bewerber am Zulassungsverfahren teilnehmen. Voraussichtlich wird der Anteil ausländischer Studierender im kommenden Wintersemester 2014/2015 dem der vergangenen Semester vergleichbar sein. Im Wintersemester 2013/2014 lag er bei rund sechs Prozent.

Um die Qualität in der Lehre und Forschung weiterhin zu gewährleisten, werden Mittel aus dem Hochschulpakt eingesetzt. Insbesondere bei stark nachgefragten Studiengängen wie Deutsch und Geografie (Lehramt Gymnasium) sowie Kommunikationswissenschaft (B.A.) konnte so das Lehrangebot gestärkt werden.

Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Thomas Schattschneider
Referent im Rektorat
Domstraße 11, 17489 Greifswald
Telefon 03834 86-1106
thomas.schattschneider@uni-greifswald.de
uniprotokolle > Nachrichten > Bewerberzahlen an der Universität Greifswald deutlich gestiegen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/282733/">Bewerberzahlen an der Universität Greifswald deutlich gestiegen </a>