Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 22. Oktober 2017 

Erneut Total E-Quality-Prädikat für Universität Bielefeld

14.08.2014 - (idw) Universität Bielefeld

Nachhaltiges Engagement für die Chancengleichheit

Bereits zum dritten Mal in Folge wird der Universität Bielefeld mit dem Total E-Quality-Prädikat ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für die Chancengleichheit von Frauen und Männern attestiert. Die Jury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft und Forschung hob in ihrer Begründung hervor, dass Gleichstellungspolitik und familienfreundliche Strukturen seit 25 Jahren strategische Kernanliegen der Universität Bielefeld sind. 2008 hat die Universität Bielefeld das Prädikat zum ersten Mal erhalten.

Uschi Baaken, Gleichstellungsbeauftragte der Universität Bielefeld, führt den Erfolg auf ein erfolgreich etabliertes Gleichstellungskonzept mit zahlreichen, Maßnahmen auf struktureller und personeller Ebene zurück: "Die Verantwortung für Gleichstellung wird selbstverständlich und offensiv von der Hochschulleitung übernommen und als Querschnittsaufgabe in alle Prozesse integriert."

Die Universität Bielefeld hat einen Frauenanteil von 23 Prozent bei Professuren (20 Prozent im Bundesdurchschnitt). Bei den Habilitationen liegt der Anteil bei 40 Prozent (27 Prozent im Bundesdurchschnitt) und bei den Promotionen bei 43 Prozent (45 Prozent im Bundesdurchschnitt).

Der Total E-Quality Award wird seit 1997 vom Verein Total E-Quality e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend an Unternehmen, Organisationen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen vergeben, die auf eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern auf allen Ebenen hinwirken. Die Auszeichnung wird am 24. Oktober in Dortmund übergeben.

Total E-Quality Deutschland e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf zu etablieren und nachhaltig zu verankern. Der Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Frauen in Führungspositionen. Neben der Vereinbarkeit von Beruf und Familie geht es um eine chancengerechte Personalbeschaffung und -entwicklung, um die Förderung partnerschaftlichen Verhaltens am Arbeitsplatz und um die Berücksichtigung von Chancengleichheit in den Unternehmensgrundsätzen. Total E-Quality steht für Total Quality Management (TQM) unter Einbezug des Gender-Faktors (Equality). Das Prädikat wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und für jeweils drei Jahre vergeben.

Kontakt:
Dr. Uschi Baaken, Universität Bielefeld
Gleichstellungsbeauftragte der Universität Bielefeld
Telefon: 0521 106-4202, -4203
E-Mail: gleichstellungsbuero@uni-bielefeld.de Weitere Informationen:http://www.uni-bielefeld.de/gender
uniprotokolle > Nachrichten > Erneut Total E-Quality-Prädikat für Universität Bielefeld
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/282943/">Erneut Total E-Quality-Prädikat für Universität Bielefeld </a>