Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 24. Oktober 2017 

RehaUpdate: Fortbildungsveranstaltung Neurologische Rehabilitation

19.08.2014 - (idw) Universitätsklinikum Freiburg

Am Freitag, den 17. Oktober 2014 findet von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Hörsaal des Instituts für Psychologie der Universität Freiburg (Engelbergerstraße 41, Freiburg im Breisgau) eine Fortbildungsveranstaltung von RehaUpdate zum Thema Neurologische Rehabilitation statt. Die Veranstaltung widmet sich fünf Themen. Prof. Dr. Claus-W. Wallesch, Ärztlicher Direktor BDH-Klinik Elzach, spricht zur Übersicht über die Versorgungsstruktur in der Neurologischen Rehabilitation. Sie ist in mehrere Phasen aufgeteilt, in denen es stets darum geht, die geschädigte, beziehungsweise noch funktionierende, Struktur im zentralen Nervensystem (ZNS) zu aktivieren, um die Lern- und Reorganisationsfähigkeit der neuronalen Struktur im ZNS voranzutreiben.

Dr. Jost Ebert, Oberarzt BDH-Klinik Elzach, geht auf die Neurologische Frührehabilitation ein. Für die Patienten der Neurologischen Frührehabilitation muss sowohl eine intensiv-medizinische Kompetenz, als auch das spezielle Wissen um die rehabilitativen Ansätze Schwerbetroffener zur Verfügung stehen. Die Bewusstseins- und Kommunikationsstörungen stellen zusammen mit der seelischen Situation besondere Anforderungen an die empathischen Fähigkeiten Reha-Teams.

Prof. Dr. Andreas Hetzel, Chefarzt Schwarzwaldklinik Neurologie (Park-Klinikum Bad Krozingen) widmet sich der Beruflichen neurologischen Rehabilitation. Die Ziele der beruflichen neurologischen Rehabilitation hängen eng mit der möglichst optimalen Teilhabe am Arbeitsleben für neurologisch Erkrankte zusammen. Neben der berufsorientierten Diagnostik und Sozialarbeit, stehen hierbei insbesondere die Belastungserprobung in den Bereichen Büro und Handwerk unter Supervision von arbeitstherapeutisch weitergebildeten Ergotherapeuten und Neuropsychologen im Vordergrund. Unter dem Motto Zurück in den Beruf wird dabei auch auf die stufenweise Wiedereingliederung vorbereitet.

Die Therapeutische Pflege steht bei Elisabeth Müller, Stellvertretende Pflegedienstleitung BDH-Klinik Elzach, im Vordergrund. Neben die Medizin und die klassischen therapeutischen Disziplinen, wie Physio-, Ergo oder Sprachtherapie, tritt gleichberechtigt die Pflege, deren Handeln ebenfalls auf die Förderung der Selbstständigkeit und selbstbestimmten Teilhabe der Patienten gerichtet ist. Dazu zählt zum Beispiel Teilleistungstraining (Wasch- oder Anziehtraining). Fallbezogen werden die pflegetherapeutische (Ziel-) Planung und die entsprechenden Maßnahmen bei schwerstbetroffenen Patienten vorgestellt.

Dr. Corina Kiesewalter, Oberärztin Neurologische Klinik und Reha-Zentrum prosper am Knappschaftskrankenhaus Bottrop, referiert zur Ambulanten neurologischen Rehabilitation. In dem Vortrag werden die Strukturen und der Stellenwert der ambulanten neurologischen Rehabilitation in Deutschland vorgestellt. Die Möglichkeiten, Indikationen und Vorteile dieser Therapieform sollen anhand von Fallbeispielen erläutert werden, außerdem werden Ergebnisse einer multizentrischen Studie vorgestellt. Am Beispiel des Reha-Zentrums prosper werden die Vorteile einer integrierten Versorgungskette aus neurologischer Akutmedizin und nachfolgender Rehabilitationsbehandlung dargelegt.

Zur Teilnahme nutzen Sie bitte die Online-Anmeldung auf folgender Homepage: www.fr.reha-verbund.de

Pro Veranstaltungstermin erheben wir einen Teilnahmebeitrag von 20 Euro. Studierende erhalten freien Eintritt. Überweisungen bitte an:

Uniklinik Freiburg
Deutsche Bank
BLZ: 680 700 30
Konto: 30 148 100
BIC: DEUTDE6F
IBAN: DE22 6807 0030 0030 1481 00
Betreff: Drittmittelkonto 1028 0039 01, Nachname, TN-Gebühr RehaUpdate 10/14

Die Veranstaltung soll von der Landesärztekammer Baden-Württemberg mit 4 Punkten als Fortbildungsveranstaltung anerkannt werden. Die Fortbildungspunkte der Landesärztekammer für die Veranstaltung RehaUpdate werden je nach Thema auch von der Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg und dem Freiburger Ausbildungsinstitut für Verhaltenstherapie (FAVT) anerkannt.


Kontakt:
Dr. Angelika Uhlmann
Institut für Qualitätsmanagement und Sozialmedizin
Universitätsklinikum Freiburg
Engelberger Str. 21
79106 Freiburg
Telefon: 0761 270-73530
Telefax: 0761 270-73310
E-Mail: fr-geschaeftsstelle@fr.reha-verbund.de Weitere Informationen:http://www.fr.reha-verbund.de
uniprotokolle > Nachrichten > RehaUpdate: Fortbildungsveranstaltung Neurologische Rehabilitation
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/283116/">RehaUpdate: Fortbildungsveranstaltung Neurologische Rehabilitation </a>