Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Psychologen-Kongress an der RUB: von Internetsexsucht bis Narzissmus in sozialen Netzwerken

25.08.2014 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Ein Psycho Slam, ein Symposium zu 50 Jahren Psychologie an der Ruhr-Universität und Vorträge über Themen von Internetsexsucht bis Torwartleistungen im Elfmeterschießen der 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) unterstreicht sein Motto Die Vielfalt der Psychologie mit seinem Programm. Vom 21. bis 25. September 2014 richtet die Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum den Kongress aus. Die Anmeldung läuft noch bis zum 28.8. Journalisten können sich über die Website des Kongresses bis zum Beginn der Veranstaltung akkreditieren. Wissenschaftliche Veranstaltungen und regionale Ausflüge

Das Programm bietet Vorträge und Workshops an, z.B. über Narzissmus in sozialen Netzwerken, über die Auswirkungen von Schlaf auf das Lernverhalten von Kindern und über die interkulturellen Unterschiede in Liebe und Beziehung. Die Mittagvorlesungen halten unter anderem der amerikanische Angstforscher Josef LeDoux von der New York University und Jutta Heckhausen. Ihr Vater, Heinz Heckhausen, war vor 50 Jahren der erste Professor an der RUB-Fakultät für Psychologie. Neben den wissenschaftlichen Veranstaltungen erwarten die Kongressbesucher Ausflüge in die Region wie in den Botanischen Garten der Uni und zu den kulinarischen Highlights Bochums.

Psychologie für Nicht-Psychologen

Auch kongressexternes Publikum bekommt Gelegenheit, die Vielfalt der Psychologie kennenzulernen: Beim Psycho Slam und bei Blitzlichtvorträgen zeigen Nachwuchswissenschaftler, wie sie ihre Forschungsthemen verständlich, kurz und präzise in oft kunstvoller Sprache verpacken. Der Kabarettist und Absolvent der RUB-Fakultät für Psychologie Georg Schramm und fünf weitere Almuni werfen bei einem Symposium den Blick zurück auf 50 Jahre Psychologie an der Ruhr-Universität.

Anmeldung für Teilnehmer und Journalisten

Journalisten, die über den Kongress berichten möchten, können sich unter folgendem Link akkreditieren: http://www.dgpskongress.de/frontend/index.php?folder_id=102&ses_id=e231ee780....

Auch die Anmeldung als Kongressteilnehmer erfolgt online und ist noch bis zum 28.8. möglich: http://www.dgpskongress.de/frontend/index.php?page_id=428&ses_id=e231ee780ee....

Die DGPs

Die Deutsche Gesellschaft für Psychologie ist die Vereinigung der in Forschung und Lehre arbeitenden Psychologinnen und Psychologen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die DGPs ist ein rechtsfähiger und gemeinnütziger Verein. Der Kongress der Gesellschaft findet alle zwei Jahre statt.

Angeklickt

Homepage des DGPs-Kongresses 2014 in Bochum
http://www.dgpskongress.de

Weitere Informationen

Sandra Linn, Kongresskoordination, Fakultät für Psychologie, Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstr. 150, 44801 Bochum, Tel. 0234/32-24634
E-Mail: dgps2014-bochum@rub.de
uniprotokolle > Nachrichten > Psychologen-Kongress an der RUB: von Internetsexsucht bis Narzissmus in sozialen Netzwerken
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/283308/">Psychologen-Kongress an der RUB: von Internetsexsucht bis Narzissmus in sozialen Netzwerken </a>