Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. Dezember 2017 

Andrew Toth (USA) gewinnt DAAD-Preis 2014 am Hamburger NIT

28.08.2014 - (idw) NIT Northern Institute of Technology Management gGmbH

Der diesjährige DAAD-Preis für herausragende ausländische Studierende am Northern Institute of Technology Management (NIT) in Hamburg geht an Andrew Toth aus den USA. Mit diesem Preis, der mit 1.000 Euro dotiert ist, würdigt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) neben hervorragenden Studienleistungen auch das soziale und gesellschaftliche Engagement ausländischer Studierender. Der 25-jährige Andrew Toth aus Kansas hat gerade sein Masterstudium in Technology Management mit Schwerpunkt in Entrepreneurial Management am NIT erfolgreich abgeschlossen. Parallel dazu studiert er an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) Environmental Engineering. Andrew hat das Auswahlkomitee überzeugt durch seine Persönlichkeit und sein besonderes gesellschaftliches Engagement am NIT und an der Technischen Universität, sagte NIT-Präsident Professor Dr.-Ing. Otto von Estorff, der in feierlicher Atmosphäre im Rahmen der Graudation Ceremony des NIT den Gewinner des DAAD-Preises verkündete.

Andrew Toth spricht fließend Deutsch. Im letzten Jahr setzte er am NIT federführend die Ökoprofit-Zertifizierung um. Ziel des Umweltmanagement-Projekts ist es unter anderem, den CO2-Ausstoß am NIT zu verringern. Neben seinem Einsatz für die Umwelt ist der 25-jährige Ingenieur aktiv bei TEDxTUHH. TED (Technology, Entertainment, Design) ist ein in den USA entstandenes Veranstaltungsformat zum Ideenaustausch, das immer mehr Begeisterte in Deutschland findet. Die nächste TED-Konferenz, die der Amerikaner mitorganisiert, findet im November statt. Aktuell ruft das Team zur 30 Day Challenge auf (www.tedxtuhh.de). Andrews persönliche Herausforderung: einen Monat lang jeden Tag ein anderes Dach zu erklimmen.

Für das Preisgeld des DAAD hat Andrew Toth bereits einen Plan: Ich besuche meine Familie in Kansas, sagte er. Seit ich vor zwei Jahren mein Studium am NIT begonnen habe, war ich nicht mehr zu Hause.

Über das NIT
Am NIT Northern Institute of Technology Management in Hamburg lernen Ingenieure aus aller Welt, Managementaufgaben verantwortungsvoll zu übernehmen. Gemeinsam mit der Technischen Universität Hamburg-Harburg bietet das private Institut seit 1999 ein englischsprachiges Studienprogramm mit zwei vollwertigen Masterabschlüssen an: Engineering und Technology Management. Jährlich schließen 30 High Potentials ihr Studium ab, darunter Stipendiaten von Unternehmen und Stiftungen. Das MBA-Programm können erfahrene Ingenieure auch berufsbegleitend absolvieren. Darüber hinaus entwickelt das NIT maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote für Industrieunternehmen. Weitere Informationen:http://www.nithh.de/media/news-events/detail/daad-award-2014/
uniprotokolle > Nachrichten > Andrew Toth (USA) gewinnt DAAD-Preis 2014 am Hamburger NIT
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/283482/">Andrew Toth (USA) gewinnt DAAD-Preis 2014 am Hamburger NIT </a>