Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

IFAC ehrt Klaus Schilling

02.09.2014 - (idw) Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Für sein großes Engagement um die International Federation on Automatic Control (IFAC) wurde Klaus Schilling von dieser Fachvereinigung ausgezeichnet: Der Würzburger Professor erhielt den Preis auf dem Weltkongress der IFAC in Südafrika. Die International Federation on Automatic Control (IFAC) gilt als die führende weltweite Fachvereinigung für die Automatisierungs- und Regelungstechnik. Ihre Tätigkeitsfelder umfassen die Theorie-Grundlagen und ein sehr breites Spektrum von Anwendungsfeldern der Automatisierungswissenschaften. Dazu gehören Industrie-Produktionsanlagen, Systembiologie, Wirtschaftswissenschaften, Luft- und Raumfahrt, Robotik und viele andere.

Schillings Verdienste um die IFAC

Klaus Schilling, Ordinarius am Lehrstuhl für Informatik VII (Robotik und Telematik) an der Uni Würzburg, hat sich vielfach um die IFAC verdient gemacht. Für die Fachvereinigung führte er mit seinem Team in Würzburg sehr erfolgreich zwei internationale Konferenzen durch: 2013 das 19th IFAC Symposium on Automatic Control in Aerospace, 2012 die 1st IFAC Conference on Embedded Systems, Computational Intelligence and Telematics in Control.

Auch war Schilling Vorsitzender der IFAC Technical Committees für die Bereiche Aerospace (2002-2005) und Telematics (2008-2014). Zwölf Jahre lang hat er die IFAC-Zeitschrift Control Engineering Practice als Associate Editor unterstützt.

Aktuell trägt Schilling nun seit 2014 die Verantwortung als IFAC-Koordinator für den gesamten Bereich Computer & Control. Dieser umfasst sowohl Software- als auch Hardware-Systeme sowie Telematikmethoden für die Automatisierung, und er reicht von Mikroprozessoren bis zu Systemen der Künstlichen Intelligenz.

Auszeichnung in Kapstadt überreicht

Für dieses Engagement hat IFAC-Präsident Professor Ian Craig (Universität Pretoria, Südafrika) den Würzburger Informatiker nun geehrt. Er überreichte ihm auf dem IFAC-Weltkongress in Kapstadt den IFAC Outstanding Service Award, verbunden mit einer Urkunde und einer Anstecknadel.

Der Weltkongress der IFAC fand vom 24. bis 29. August 2014 statt. Mit über 2000 Teilnehmern ist er die weltweit größte Veranstaltung für die Automatisierungs- und Regelungstechnik.

Kontakt

Prof. Dr. Klaus Schilling, Lehrstuhl für Informatik VII (Robotik und Telematik), Universität Würzburg, T (0931) 31-86647, schi@informatik.uni-wuerzburg.de Weitere Informationen:http://www7.informatik.uni-wuerzburg.de/startseite/ Zur Homepage des Lehrstuhls Informatik VII (Robotik und Telematik) der Uni Würzburg
uniprotokolle > Nachrichten > IFAC ehrt Klaus Schilling
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/283664/">IFAC ehrt Klaus Schilling </a>