Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 20. Oktober 2017 

Beruflich durchstarten im Mittelstand mit dem MBA der Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

02.09.2014 - (idw) Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) bietet mit dem berufsbegleitenden Studiengang Master of Business Administration (MBA) Entrepreneurship & Management Fach- und Führungskräften eine exzellente Grundlage für eine erfolgreiche Karriere in Führungsfunktionen mittelständischer Unternehmen. Das management-orientierte Studium legt umfassend, praxisnah und international eine optimale Grundlage, um ein Unternehmen unterschiedlicher Größe erfolgreich zu führen. Dabei lassen sich Studium und Berufstätigkeit durch das Blended Learning-Konzept aus traditionellem Präsenzunterricht und E-Learning-Veranstaltungen hervorragend vereinbaren. Ein zielgerichtetes, qualifizierendes Studium, wie der MBA Entrepreneurship & Management, ist eine hervorragende Qualifikation, um als Führungskraft oder Selbstständige/r erfolgreich auf dem Markt zu agieren. Deutschland verzeichnet seit Jahren einen stetigen Zuwachs an Selbstständigen. In der Managementebene von mittelständischen Unternehmen sind qualifizierte und gut ausgebildete Führungskräfte mehr denn je gefragt. Um sich hier gegen qualifizierte Mitbewerber durchzusetzen, sind weitreichende Kenntnisse in Management- und Führungstechniken genauso wichtig wie ein fundiertes Verständnis der Märkte und die zwingend notwendigen Soft-Skills. Gerade optimale Selbstorganisation, verhandlungssichere Sprachkenntnisse oder interkulturelle Kompetenzen sind unerlässlich, um national wie international sicher und erfolgreich zu agieren.

Für den beruflichen Erfolg, gerade in Führungsfunktionen, ist ein solides fachliches Fundament die notwendige Basis. Wichtig ist aber auch, dass man diese Kenntnisse im Sinne des Unternehmens zielgerichtet umsetzen kann und Kunden, Mitarbeiter und Vorgesetzte überzeugen und begeistern kann, so Professor Dr. Gerald Wogatzki, Wissenschaftlicher Studienleiter.

Mit dem MBA Entrepreneurship & Management wird aber nicht nur die Managementkompetenz für Führungspositionen in bestehenden Unternehmen vermittelt. Der Studiengang ist auch eine sehr gute Grundlage, um die berufliche Entwicklung selbst in die Hand zu nehmen und ein eigenes Unternehmen zu führen. Nicht nur mit dem Studienmodul Unternehmensgründung werden den Teilnehmer die Grundlagen für eine angestrebte Selbstständigkeit vermittelt.

3 bis 4 Prozent unserer Absolventen wählen den Weg in die Selbstständigkeit und erfüllen sich damit nicht nur persönliche und berufliche Träume, sondern schaffen sich auch persönliche Freiräume, Arbeitsplätze und zusätzliche Wertschöpfung, betont Prof. Dr. Richard Merk, Geschäftsführer der FHM.

Dies ist insbesondere für die Regionen vor Ort von besonderer Bedeutung. Denn der Anteil der mittelständischen Unternehmen an der Gesamtwirtschaft ist mit 99 Prozent überwältigend, diese Unternehmen erwirtschaften mehr als die Hälfte des deutschen Sozialproduktes und beschäftigen fast zwei Drittel der deutschen Arbeitnehmer. Dementsprechend und unter Berücksichtigung der Arbeitsmarktentwicklung und dem demografischen Wandel sind die Berufs- und Karrierechancen in mittelständischen Unternehmen überdurchschnittlich gut. Hinzu kommt, dass in vielen kleinen und mittleren Betrieben die Unternehmensnachfolge nicht geregelt ist. Nach dem Institut für Mittelstandsforschung in Bonn stehen bis zum Jahr 2018 noch 135.000 Unternehmensübergaben an, die vielfach nicht oder nicht hinreichend geregelt sind. Auch hier eröffnen sich kompetenten Nachwuchskräften viele Möglichkeiten.

Egal ob Selbstständigkeit oder eine Führungsposition in einen etablierten Unternehmen, heutzutage sind intelligente Lösungen gefragt, die die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im In- und Ausland und weiter stärken. Hierzu bedarf es Unternehmerpersönlichkeiten mit Durchsetzungskraft und Visionen, die neben wirtschaftlichem Know-how auch über internationale Kompetenzen verfügen. Vor diesem Hintergrund ist der berufsbegleitende MBA Entrepreneurship & Management umfassend, praxisnah und international angelegt, um systematisch darauf vorzubereiten, ein Unternehmen auf Managementebene oder als Eigentümer erfolgreich zu führen.

Besonders bewährt hat sich das didaktische Konzept des MBA-Studiengangs. Dieses geht durch den Einsatz unterschiedlicher Lehrmethoden auf die individuellen Lernstile der Studierenden ein und ermöglicht ihnen so eine ideale Lernatmosphäre. Um Studium und Berufstätigkeit optimal miteinander zu vereinbaren, wird im Rahmen des Blended Learning-Konzepts traditioneller Präsenzunterricht mit E-Learning-Veranstaltungen in Form eines virtuellen Klassenzimmers sowie Selbststudieneinheiten verknüpft. Die Seminare finden in der Regel zweimal pro Monat freitags (an dem späten Nachmittag und abends) und samstags (ganztägig) statt. Außerdem werden einmal wöchentlich Online-Vorlesungen angeboten. Im Fokus des Studienprogramms steht der starke Anwendungsbezug des Erlernten. Zahlreiche Fallstudien, Exkursionen, Praktikerkolloquien und Projektarbeiten ermöglichen es, das erworbene theoretische Wissen praktisch immer wieder anzuwenden. Darüber hinaus pflegt die FHM ein vielfältiges Kooperationsnetzwerk. Ob Expertenvorträge, Tagungen oder Veröffentlichungen aktuelle Projektergebnisse aus der Wirtschaft sind wichtiger Bestandteil der Lehrveranstaltungen. Die Studieninhalte setzen sich aus einer einzigartigen Kombination der Bereiche General Management, Management of Medium Sized Businesses, International Management sowie Leadership & Communication zusammen, sodass umfassend auf die zukünftige Führungsrolle im Unternehmen vorbereitet wird. Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, sich auch auf internationalem Parkett sicher zu bewegen. Englischsprachige Veranstaltungen, eine internationale Projektarbeit und ein integrierter und intensiver Wirtschaftsenglischkurs bringen die Englischkenntnisse gezielt auf ein verhandlungssicheres Niveau. Ein besonderes Highlight des Studiums ist die Auslandsexkursion in die USA oder nach Asien. Denn internationales Management ist nicht nur theoretisch erlernbar.


Weitere Informationen:
Web: www.fh-mittelstand.de/mba

Ansprechpartnerin:
Annika Weber M.A.
E-Mail: weber@fh-mittelstand.de
Fon: 0521/9 66 55-291 Weitere Informationen:http://www.fh-mittelstand.de/mba
uniprotokolle > Nachrichten > Beruflich durchstarten im Mittelstand mit dem MBA der Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/283680/">Beruflich durchstarten im Mittelstand mit dem MBA der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) </a>