Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. Dezember 2017 

Akademische Feierstunden der EUFH Rostock

04.09.2014 - (idw) Europäische Fachhochschule (EUFH)

In der feierlichen Atmosphäre der Rostocker Heiligen-Geist-Kirche und der frischen Club-Stimmung am Stadthafen in Rostock starteten die Erstsemester ihr Bachelor- und Masterstudium in den Gesundheitswissenschaften und schlossen die frisch gekürten Absolventen ihr Studium zünftig ab. Peter Kranz-Glatigny, Leiter des Landesmarketing in der Staatskanzlei Mecklenburg-Vorpommerns, sprach nicht nur in eigener Sache, als er sich an die Gäste wandte und die besten Wünsche übermittelte, im Norden und an der Küste gut anzukommen und das nicht nur im Studium, sondern im Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern und in Rostock, der größten Stadt und Wirtschaftsmetropole des Landes.

Studium bedeutet auch, sich wohl fühlen zu wollen, sich neben anstrengendem Lernen erholen zu können und auf offene Türe in der Wirtschaft zu treffen. Im Masterstudiengang Logopädie sind es 2014 die ersten Absolventen, die an der Europäischen Fachhochschule (EUFH) fertig wurden. 18 junge Damen erhielten ihre Zeugnisse für eine begehrte und auf dem Arbeitsmarkt sehr geschätzte und noch seltene Qualifikation. Die Motivation, nach dem Bachelor das aufbauende Studium anzuschließen, ist vielfältig. Vorrangig ist es der Wunsch, das Wissen weiter zu vertiefen und die Chancenvielfalt der zukünftigen Tätigkeitsfelder zu nutzen. Neben der Therapie warten dann vor allem spannende Aufgaben in der Hochschullehre. Darüber hinaus qualifiziert das Masterstudium für die Mitarbeit in Forschungsteams oder für eine vertiefte Nutzung von Forschungsergebnissen in Leitungsfunktionen. Gleichzeitig ist damit die Voraussetzung für den nächsten akademischen Schritt die Promotion gegeben.

Zur Themenfindung für eine Master- und Doktorarbeit bietet u. a. die enge Kooperation der EUFH mit dem Forschungsinstitut LIN.FOR. fachlich überaus reizvolle Möglichkeiten. Deutschlandweit ist dies das einzige Forschungsinstitut für Logopädie. Neben diesem Aspekt sind es insbesondere die Kompetenzen der Professorinnen Siegmüller, Rausch und Fox-Boyer, die Bewerber aus dem gesamten deutschsprachigen Raum nach Rostock an die EUFH kommen lassen. Mit dem Start ins Wintersemester 2014 beginnt gleichzeitig die Bewerbungsphase für das Sommer- und Wintersemester 2015. Weitere Informationen:http://www.eufh-med.de
uniprotokolle > Nachrichten > Akademische Feierstunden der EUFH Rostock
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/283839/">Akademische Feierstunden der EUFH Rostock </a>