Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

Musik im Ostseeraum und Strauss Musikforscher tagen in Greifswald

08.09.2014 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Vom 17. bis 20. September 2014 findet in Greifswald die Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung statt. Erwartet werden mehr als 200 Musikwissenschaftlerinnen und Musikwissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Programm der Tagung wurde Prof. Dr. Walter Werbeck und seinen Mitarbeitern am Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft der Universität Greifswald zusammengestellt. Tagungsort ist das Alfried Krupp Wissenschaftskolleg. Die Gesellschaft für Musikforschung kommt mit ihrer Jahrestagung zum ersten Mal nach Greifswald. In ihr sind alle Musikwissenschaftler des deutschen Sprachraums organisiert. Im wissenschaftlichen Zentrum der Tagung stehen zwei Hauptsymposien zu Forschungsschwerpunkten des Greifswalder Instituts für Kirchenmusik und Musikwissenschaft. Das Symposium Musica Baltica unter der Leitung von Dr. Martin Loeser widmet sich der Musikkultur des Ostseeraums mit ihren tief greifenden strukturellen Veränderungen während der sogenannten Sattelzeit im ausgehenden 18. und frühen 19. Jahrhundert. Der zweite Schwerpunkt führt in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts und zur Frage, wie hier Leben und Werk von Richard Strauss zu verorten sind. Dieses Symposium wird von Prof. Dr. Walter Werbeck geleitet. Außerdem gibt es teils umfangreiche Symposien und Präsentationen zahlreicher Fachgruppen sowie der Virtuellen Fachbibliothek (ViFa) Musik und vom Répertoire International de Littérature Musicale (RILM).

Musikalisches Highlight der Jahrestagung ist ein öffentliches Konzert am 18. September 2014 um 20:00 Uhr im Greifswalder Dom St. Nikolai: Das Philharmonische Orchester Vorpommern unter der Leitung von Golo Berg und das Orchester der Opera na Zamku aus Stettin unter der Leitung von Jerzy Wooziuk spielen Werke von Mieczysaw Karowicz und Ignacy Jan Paderewski, außerdem Richard Strauss Alpensinfonie, die durch eine aufwendige Video-Projektion des Fotografen Tobias Melle optisch bereichert wird.

Alle Symposien sind öffentliche Veranstaltungen; Interessierte sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen

Ansprechpartner an der Universität Greifswald
Prof. Dr. Walter Werbeck
Dr. Martin Loeser
Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft,
Bahnhofstr. 48/49, 17489 Greifswald
Telefon 03834-86-3521
werbeck@uni-greifswald.de
loeser@uni-greifswald.de Weitere Informationen:http://www.phil.uni-greifswald.de/bereich2/musik/jahrestagung-der-gfm-2014.html - Internetseite zur Jahrestagunghttp://www.phil.uni-greifswald.de/fileadmin/mediapool/kirchenmusik/Programm_Jahr... - Programm als PDF
uniprotokolle > Nachrichten > Musik im Ostseeraum und Strauss Musikforscher tagen in Greifswald
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/283926/">Musik im Ostseeraum und Strauss Musikforscher tagen in Greifswald </a>