Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. Dezember 2017 

Warnemünder Forscher entwickeln modulares Trainingssystem zur Passagiersicherheit

10.09.2014 - (idw) Hochschule Wismar, University of Applied Sciences: Technology, Business and Design

Forschung für die Sicherheit von Passagieren auf Fähren und in Häfen

(Rostock) In der vergangenen Woche fand im Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in Rostock die Abschlussveranstaltung des Forschungsprojektes " Verbesserung der Sicherheit von Personen in der Fährschifffahrt (VeSPerPLUS)" statt.

Auf dem zweitägigen Workshop stellten die Projektpartner ihre erzielten Ergebnisse vor und erläuterten deren weitere Verwertung und Verwendung durch Behörden, Reedereien sowie Aus- und Weiterbildungseinrichtungen. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Programm Forschung für die zivile Sicherheit - Schutz von Verkehrsinfrastrukturen" mit 4,4 Millionen Euro geförderten und vom Projektträger VDI Technologiezentrum GmbH betreuten interdisziplinären Forschungs- und Entwicklungsprojekt arbeiteten mehr als zehn Partner aus der maritimen Industrie sowie private und öffentliche Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen aus mehreren Bundesländern, einschließlich der Hochschule Wismar, unter Führung des Fraunhofer-Instituts für Kommunikation, Information und Ergonomie in Bonn-Wachtberg zusammen.

Im dem vom Bereich Seefahrt der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät der Hochschule Wismar bearbeiteten Projekt "Integrierte Simulation zum Test und zum Training der maritimen Gefahrenabwehr" wurde durch die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Instituts für Innovative Schiffs-Simulation und Maritime Systeme (ISSIMS) unter anderem ein modulares Trainingssystem entwickelt. Ein Schwerpunkt der Arbeiten war die Entwicklung eines 3D-Simulationsmoduls, welches das gemeinsame Training von Schiffsbesatzungen und landgestützten Einsatzkräften bei komplexen Gefahren- und Bedrohungslagen in Häfen erlaubt. Mit Abschluss des Projektes steht dieses Trainingssystem zum Beispiel für das kundenspezifische Training spezieller Sicherheitsszenarien ebenso zur Verfügung wie für die Erprobung neuer Strategien zur Gefahrenabwehr.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an Dr.-Ing. Michael Baldauf, Bereich Seefahrt der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät der Hochschule Wismar, E-Mail: michael.baldauf@hs-wismar.de. Weitere Informationen:http://www.hs-wismar.de/was/einrichtungen/in-institute-forschungsgruppen/institu... - Informationen zu weiteren Projekten des In-Institutes für Innovative Schiffs-Simulation und Maritime Systeme (ISSIMS)http://www.hs-wismar.de/was/forschung/forschungsspektrum/ - Übersicht über das Forschungsspektrum der Hochschule Wismar
uniprotokolle > Nachrichten > Warnemünder Forscher entwickeln modulares Trainingssystem zur Passagiersicherheit
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284071/">Warnemünder Forscher entwickeln modulares Trainingssystem zur Passagiersicherheit </a>