Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. Oktober 2017 

Universitätsverlag Göttingen veröffentlicht Sammelband zur Personalunion

12.09.2014 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

Vor knapp 300 Jahren brach Georg Ludwig, Kurfürst von Hannover, nach London auf, um König von Großbritannien zu werden. Die damit geschaffene Personalunion prägte die Entwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bis 1837. Ein Sammelband des Universitätsverlags Göttingen dokumentiert nun die Vorträge der öffentlichen Ringvorlesung der Universität Göttingen im Wintersemester 2013/2014 zum Thema. Pressemitteilung Nr. 207/2014

Kurfürst auf fremdem Thron
Universitätsverlag Göttingen veröffentlicht Vorträge der Ringvorlesung zur Personalunion

(pug) Vor knapp 300 Jahren brach Georg Ludwig, Kurfürst von Hannover, nach London auf, um König von Großbritannien zu werden. Die damit geschaffene Personalunion prägte die Entwicklungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bis 1837. Ein Sammelband des Universitätsverlags Göttingen dokumentiert nun den Stand der Wissenschaft zur Interaktion zwischen den beiden Herrschaftsräumen. Die zwölf Aufsätze basieren auf den Vorträgen der öffentlichen Ringvorlesung der Universität Göttingen im Wintersemester 2013/2014.

Der Sammelband dokumentiert, dass die Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover vordergründig eine politische Verbindung war, die aber tatsächlich von Transferleistungen und Prozessen des kulturellen Austauschs geprägt waren, erläutert Herausgeber Prof. Dr. Arnd Reitemeier, Leiter des Instituts für Historische Landesforschung der Universität Göttingen. Diese können nicht isoliert, sondern müssen stets im europäischen oder sogar weltweiten Kontext gesehen werden.

Zu den Einrichtungen, die seit der Personalunion Bestand haben und bis heute für die Verknüpfung zwischen den anglo-amerikanischen und den deutschsprachigen Kulturräumen stehen, gehört die Universität Göttingen. Ihr kam daher besonders in der Wissenschaft eine herausgehobene Bedeutung für den Kulturtransfer zu: In Göttingen wurde erstmals eine große Bibliothek an einer Universität und nicht an einem Hof eingerichtet ein Merkmal, das die Universität für ihre Außenwirkung nutzte. Andere Aufsätze in dem Band beschreiben beispielsweise den umfassenden Wandel des Verhältnisses zwischen Großbritannien und Hannover anhand von Karikaturen in britischen Zeitungen oder das Selbstverständnis der frühen amerikanischen Präsidenten in ihrer Abgrenzung zu den britischen Monarchen.

Originalveröffentlichung: Arnd Reitemeier (Hg.). Kommunikation und Kulturtransfer im Zeitalter der Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover: to prove that Hanover and England are not entirely synonymous. Universitätsverlag Göttingen 2014, 262 Seiten, ISBN 978-3-86395-173-3, 26 Euro.

Kontaktadresse:
Prof. Dr. Arnd Reitemeier
Georg-August-Universität Göttingen
Philosophische Fakultät Institut für Historische Landesforschung
Heinrich-Düker-Weg 14, 37073 Göttingen, Telefon (0551) 39-21213
E-Mail: arnd.reitemeier@phil.uni-goettingen.de Weitere Informationen:http://www.univerlag.uni-goettingen.dehttp://www.uni-goettingen.de/de/98294.html
uniprotokolle > Nachrichten > Universitätsverlag Göttingen veröffentlicht Sammelband zur Personalunion
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284257/">Universitätsverlag Göttingen veröffentlicht Sammelband zur Personalunion </a>