Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. Oktober 2017 

Human Brain Project veranstaltet Jahrestreffen an der Universität Heidelberg

12.09.2014 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Nach einem ersten Jahr der Forschungsarbeit veranstaltet das europäische Human Brain Project (HBP) vom 29. September bis zum. 1. Oktober 2014 ein Gesamtprojekttreffen. Der HBP Summit findet an der Universität Heidelberg statt und wird vom Kirchhoff-Institut für Physik ausgerichtet. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Mitglieder des Leitungsausschusses, die Leiter der 13 Teilprojekte und führende Wissenschaftler sowie Vertreter der Kooperationspartner zusammenkommen. Die über 360 Teilnehmer stellen zentrale Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten vor und diskutieren auch über die wissenschaftlichen Herausforderungen der globalen Zusammenarbeit im Bereich der Gehirnforschung. Pressemitteilung
Heidelberg, 12. September 2014

Einladung für die Presse

Human Brain Project veranstaltet Jahrestreffen an der Universität Heidelberg
Rückblick auf das erste Jahr der Forschungsarbeit und Diskussion über künftige Herausforderungen

Nach einem ersten Jahr der Forschungsarbeit veranstaltet das europäische Human Brain Project (HBP) vom 29. September bis zum. 1. Oktober 2014 ein Gesamtprojekttreffen. Der HBP Summit findet an der Universität Heidelberg statt und wird vom Kirchhoff-Institut für Physik ausgerichtet. Im Rahmen der Veranstaltung werden die Mitglieder des Leitungsausschusses, die Leiter der 13 Teilprojekte und führende Wissenschaftler sowie Vertreter der Kooperationspartner zusammenkommen. Die über 360 Teilnehmer unter anderem aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Israel, Italien, den Niederlanden, Österreich, Schweden, Spanien und der Schweiz stellen zentrale Ergebnisse ihrer Forschungsarbeiten in der Neurowissenschaft, der Medizin und auf dem Gebiet des Computing vor und diskutieren auch über die wissenschaftlichen Herausforderungen der globalen Zusammenarbeit im Bereich der Gehirnforschung. Der Summit wird in diesem Jahr geleitet von dem Heidelberger Physiker Prof. Dr. Karlheinz Meier, der dem HBP Board of Directors angehört und einer der beiden Leiter des Teilprojekts Neuromorphic Computing ist.

Das Human Brain Project ist eine sogenannte Flagschiff-Initiative der Europäischen Kommission für zukunftsweisende Technologien (FET), die darauf zielt, ein integriertes Verständnis der Gehirnstrukturen und Gehirnfunktionen durch die Entwicklung und Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zu ermöglichen. Diese Technologien sollen die Grundlage bilden für großangelegte Kollaborationen und Datenverbünde, für die Rekonstruktion des Gehirns auf verschiedenen biologischen Skalen, die übergreifende Analyse klinischer Daten zur Beschreibung neurologischer Erkrankungen und die Entwicklung von Computersystemen nach dem Vorbild des Gehirns. Mit Hilfe der IKT-Plattformen im Rahmen des Human Brain Project werden Wissenschaftler, Kliniker und Ingenieure in der Lage sein, gemeinsam eine Vielzahl von Experimenten durchzuführen und ihr Wissen auszutauschen mit dem Ziel, die komplexe Struktur des Gehirns zu entschlüsseln. In einem bislang beispiellosen disziplinübergreifenden Ansatz will das Human Brain Project Neurowissenschaft, Medizin und Computing integrieren, die Gehirnforschung zusammenführen und die globale Wissenschaftsgemeinschaft unterstützen. Die auf zehn Jahre angelegten Forschungsarbeiten sollen einen Weg aufzeigen zur Verwirklichung des übergreifenden Projektziels eine Simulation in der Größenordnung des menschlichen Gehirns.

Zur offiziellen Eröffnung des HBP Summit am 29. September um 13 Uhr sind auch die Vertreter der Medien eingeladen. Nach einer kurzen Begrüßung wird HBP-Koordinator Prof. Dr. Henry Markram von der École Polytechnique Fédérale de Lausanne in einem halbstündigen Beitrag über den Status quo und Ziele des Human Brain Project sprechen. Anschließend sollen die politischen Perspektiven und die wissenschaftlichen Herausforderungen dieser Großforschungsinitiative ausgelotet werden. Dazu nehmen mehrere geladene Sprecher Stellung. Im Anschluss (15.30 Uhr) werden sich Brain Research Initiatives aus den USA, Japan, China und Australien vorstellen.

Zu einem Pressegespräch laden die Verantwortlichen des Human Brain Project ebenfalls am 29. September ein. Als Gesprächspartner stehen zwischen 17.00 und 18.00 Uhr neben Prof. Markram und Prof. Meier weitere Mitglieder des HBP Board of Directors zur Verfügung. Vertreter der Medien möchten wir bitten, sich zur Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung und am Pressegespräch zu akkreditieren. Außerdem besteht die Möglichkeit, besondere Themen- und Interviewwünsche mit HBP-Forschern anzumelden.

Die Registrierung erfolgt über die Internetseite:

http://flagship.kip.uni-heidelberg.de/jss/SU/p/Summit2014Press
Anmeldungen sind bis zum 24. September möglich.

Kontakt:
David Horrigan
HBP Chief Communications Officer
Telefon: +41 21 693 72 78
media.requests@humanbrainproject.eu

Universität Heidelberg
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon +49 6221 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de Weitere Informationen:http://www.humanbrainproject.eu
uniprotokolle > Nachrichten > Human Brain Project veranstaltet Jahrestreffen an der Universität Heidelberg
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284283/">Human Brain Project veranstaltet Jahrestreffen an der Universität Heidelberg </a>