Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. Oktober 2017 

DMV-Jahrestagung erstmals gemeinsam mit Polnischer Mathematischer Gesellschaft

17.09.2014 - (idw) Deutsche Mathematiker-Vereinigung

DMV-Jahrestagung vom 17. bis 20. September 2014 erstmals in Polen. Neuer DMV-Präsident ab 2015 ist Volker Bach von der Technischen Universität Braunschweig, neuer Vizepräsident wird Michael Röckner, Universität Bielefeld. Cantor-Medaille der DMV für Herbert Spohn, Professor für Angewandte Wahrscheinlichkeitstheorie an der Technischen Universität München. Berlin/Poznan. Die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) und die Polnische Mathematische Gesellschaft (PTM) halten ihre Jahrestagung erstmals gemeinsam ab. Gastgeber ist dieses Jahr die Adam Mickiewicz-Universität im polnischen Poznan. Die gemeinsame Jahrestagung mit den polnischen Kolleginnen und Kollegen unterstreicht die besonders guten Beziehungen, die die DMV mit ihren Nachbargesellschaften unterhält, sagt Jürg Kramer, amtierender DMV-Präsident und Professor für Mathematik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Gemeinsam mit der Österreichischen Mathematischen Gesellschaft tagt die DMV bereits traditionell alle vier Jahre.

Die gemeinsame Jahrestagung mit der PTM wurde am Morgen des 17. September 2014 von den Präsidenten der beiden Gesellschaften im Audimax der Adam Mickiewicz-Universität feierlich eröffnet. Anschließend wurden mehrere Preise verliehen. Die diesjährige Cantor-Medaille überreichte DMV-Präsident Kramer an Herbert Spohn, Professor für Angewandte Wahrscheinlichkeitstheorie an der Technischen Universität München. Die Cantor-Medaille ist die bedeutendste Auszeichnung, die die DMV höchstens alle zwei Jahre vergibt. Die PTM verlieh zwei Nachwuchspreise, den Hugo Steinhaus-Preis für angewandte Mathematik und den Stefan Banach-Preis. Zur Tagung kamen 400 Personen aus Polen und 300 aus Deutschland.

Noch vor der Tagung hatte das DMV-Präsidium auch den neuen DMV-Präsidenten gewählt. Ab 1. Januar 2015 wird Volker Bach, Professor für Mathematik an der Technischen Universität Braunschweig, die Geschicke der DMV lenken. Er war von 2013 bis 2014 bereits Vizepräsident der DMV. Neuer Vizepräsident ab 2015 wird Michael Röckner, Professor für Mathematik an der Universität Bielefeld, sein. Präsidenten- und Vizepräsidentenamt der DMV sind Ehrenämter und wechseln alle zwei Jahre. Ich gratuliere Volker Bach und Michael Röckner sehr herzlich zu ihren neuen Aufgaben und wünsche den beiden Kollegen alles Gute und viel Erfolg für ihre Amtszeit, sagte der scheidende DMV-Präsident Kramer.

Volker Bach wurde an der ETH Zürich promoviert und habilitierte sich an der TU Berlin. Er war elf Jahre lang Professor an der Universität Mainz, bevor er 2010 einen Ruf an die Technische Universität Braunschweig annahm. Bach war Heisenberg Fellow der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und erhielt den Gerhard Hess-Preis der DFG (1998).

Die Jahrestagungen von DMV und PTM dienen dem wissenschaftlichen Austausch. In den so genannten Sessions tragen die Mathematikerinnen und Mathematiker nun bis Samstag ihre aktuellen Arbeiten vor. Die Abende sind den jeweiligen Mitgliederversammlungen und gemeinsamen Abendveranstaltungen vorbehalten. Am 18. und 19. September finden auch Ausflüge in Poznans historisches Zentrum und Umland statt. Weitere Informationen:http://dmv.ptm.org.pl/index.html - Website der Konferenz
uniprotokolle > Nachrichten > DMV-Jahrestagung erstmals gemeinsam mit Polnischer Mathematischer Gesellschaft
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284513/">DMV-Jahrestagung erstmals gemeinsam mit Polnischer Mathematischer Gesellschaft </a>