Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 14. Dezember 2017 

Wissenschaftsstiftungen stellen am Tag der Stiftungen ihre Arbeit vor

17.09.2014 - (idw) Bundesverband Deutscher Stiftungen

1. Oktober ist bundesweiter Stiftungs-Aktionstag
12,4 Prozent der Stiftungen verfolgen Zwecke im Bereich Wissenschaft und Forschung Berlin, 17. September 2014. Auch Wissenschaftsstiftungen beteiligen sich am bundesweiten Tag der Stiftungen. Die Bürgerstiftung Dülmen will mit der Herbstakademie an einem Gymnasium die Motivation für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht steigern. In einer Diskussionsveranstaltung in Berlin stellen Gerda Henkel Stiftung, Fritz Thyssen Stiftung, Stiftung Mercator, Robert Bosch Stiftung und VolkswagenStiftung die stifterische Nachwuchsförderung von jungen Wissenschaftlern auf den Prüfstand. Stiftungswirken in der Gesellschaft sichtbar machen, so lautet das Ziel des Tages der Stiftungen, der bereits zum zweiten Mal stattfindet und Teil einer europäischen Initiative ist.

Die Förderung von Wissenschaft und Forschung in Deutschland ist eine der Kernaufgaben für die Zukunft Deutschlands. Dazu leisten Stiftungen einen wertvollen Beitrag: Zu 12,4 Prozent verfolgen deutsche Stiftungen diese Zwecke. Im Ländervergleich engagieren sich Stiftungen in Berlin (zu 16 Prozent) sowie in Hessen und im Saarland (zu je 15 Prozent) als Spitzenreiter für die Zwecke Wissenschaft und Forschung.

Der weitaus größte Teil der Wissenschaftsstiftungen fördert Studierende sowie den wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs finanziell, materiell und/oder ideell. Viele Stiftungen unterstützen eine spezielle Hochschule, bisweilen initiieren Stiftungen auch komplette Hochschulen. Beispiele sind die Bucerius Law School in Hamburg, die von der ZEIT Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gegründet wurde, oder die Berliner Hertie School of Governance, die von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung getragen wird.

Im Stifterverband engagiert sich die deutsche Wirtschaft für Wissenschaft und Bildung. Er ist zugleich Förderer des Stiftungswesens und Treuhänder privater Stiftungen. Seine Kompetenz rund um das Stiftungswesen hat der Stifterverband in seiner Tochter, dem DSZ Deutschen Stiftungszentrum, gebündelt. Aktuell betreut der Stifterverband mehr als 600 Stiftungen mit einem Vermögen von insgesamt rd. 2,5 Mrd. Euro.

Prof. Dr. Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft: Wir sind Themenpate für die Wissenschaftsstiftungen, weil wir uns selbst in der besonderen Verantwortung für ein qualitativ hochwertiges Wissenschafts- und Bildungssystem sehen und die Wissenschaftsstiftungen als ebenfalls private Förderer einen bedeutsamen Beitrag zur Stärkung dieses Systems leisten.

Über den Tag der Stiftungen
Insgesamt werden zum Tag der Stiftungen bundesweit mehr als 100 Veranstaltungen stattfinden. Der europaweite Aktionstag wurde im vergangenen Jahr ins Leben gerufen. Er hat das Ziel, für die Idee des Stiftens zu werben.
Am 1. Oktober finden in insgesamt 15 europäischen Ländern Aktionen statt. Gemeinsam bilden sie den European Day of Foundations and Donors. Dieser wurde lanciert vom Donors and Foundations Network in Europe (DAFNE).

Bundesverband Deutscher Stiftungen
Als unabhängiger Dachverband vertritt der Bundesverband Deutscher Stiftungen die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Der größte Stiftungsverband in Europa hat rund 3.900 Mitglieder; über Stiftungsverwaltungen sind ihm mehr als 7.000 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit repräsentiert der Dachverband rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermögens in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro.

Terminmerker: Am 1. Oktober 2014 von 11 bis 12 Uhr stellt der Bundesverband Deutscher Stiftungen in Berlin das Verzeichnis Deutscher Stiftungen mit mehr als 22.500 Datensätzen vor. Parallel dazu veröffentlicht der Verband den Statistikband Zahlen, Daten, Fakten zum deutschen Stiftungswesen. Die Analysen basieren auf einer Umfrage unter rund 25.000 Stiftungen: Zwecke und Verwirklichung, Vermögen und Ausgaben, Stiftertypen, Gremien und Mitarbeiter zu diesen und weiteren Schlagworten werden neue Auswertungen präsentiert. Anmeldung unter presse@stiftungen.org

Pressekontakt Bundesverband Deutscher Stiftungen
Katrin Kowark | Pressesprecherin
Telefon (030) 89 79 47-77
Mobil (0176) 240 245 49
katrin.kowark@stiftungen.org

Simone Schütz
Telefon (030) 89 79 47-84
simone.schuetz@stiftungen.org


Pressekontakt Stifterverband für die deutsche Wissenschaft
Nicole Germeroth M.A.
Telefon (02 01) 84 01-2 04
E-Mail nicole.germeroth@stifterverband.de

Weiterführende Informationen
Informationen zum Tag der Stiftungen in Deutschland mit Veranstaltungskalender, Interviews mit prominenten Stifterinnen und Stiftern sowie Wissenswertem rund um Stiftungen:
www.tag-der-stiftungen.de

Informationen zum europaweiten Donors and Foundations Networks in Europe sowie den teilnehmenden Stiftungsverbänden am European Day of Foundations and Donors:
www.dafne-online.eu
uniprotokolle > Nachrichten > Wissenschaftsstiftungen stellen am Tag der Stiftungen ihre Arbeit vor
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284557/">Wissenschaftsstiftungen stellen am Tag der Stiftungen ihre Arbeit vor </a>