Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. Dezember 2017 

Evangelische Hochschule Dresden begrüßt neue Gleichstellungsbeauftrage

17.09.2014 - (idw) Evangelische Hochschule Dresden

An der Evangelischen Hochschule Dresden (ehs) wird die neue Gleichstellungsbeauftragte Dr. Simone Janssen pünktlich zum Start ins Wintersemester 2014/2015 in ihr Amt eingeführt. Die Amtseinführung findet im Rahmen der Semestereröffnung am 22.09.2014 um 10:15 Uhr im Großen Hörsaal der ehs statt. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und der Promotion im Bereich besonderes Verwaltungsrecht an der Universität Rostock absolvierte Simone Janssen das Referendariat in SchleswigHolstein. Dem schloss sich ein Aufbaustudium Gemeinsame Wege nach Europa (LL.M.) an der Technischen Universität Dresden an. Nach beruflichen Stationen unter anderem im Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, im Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung und in der Privatwirtschaft ist sie seit September 2012 an der Evangelischen Hochschule Dresden tätig. Dort vertrat sie zunächst die Professur für Sozialverwaltungsrecht/Recht der Finanzierung und ist derzeit als Lehrkraft für besondere Aufgaben an der ehs angestellt.
Ich freue mich sehr auf meine Arbeit als Gleichstellungsbeauftragte. Ich erlebe die ehs als innovative Hochschule, die in Gleichstellungsfragen neue Wege gehen will. Das zeigt sich auch im Gleichstellungskonzept, das im Januar 2014 von der Hochschule verabschiedet wurde und das ich mich freue, jetzt mit umzusetzen, so Simone Janssen.
Dr. Simone Janssen übernimmt das Amt von Uta Heinrich-Barth, Leiterin des Internationalen Büros sowie Ausländerbeauftragte der ehs, die das Amt von 2006 bis jetzt innehatte und in dieser Zeit die Gleichstellungsarbeit an der ehs aufbaute und etablierte.
Wir danken Uta Heinrich-Barth für ihre überaus engagierte und wertvolle Arbeit in den letzten acht Jahren. Dank ihres Einsatzes ist der Anspruch, eine familiengerechte und gleichstellungsorientierte Hochschule zu sein, im Bewusstsein und in der täglichen Arbeit der ehs verankert. Und wir freuen uns sehr, mit Frau Janssen eine engagierte Nachfolgerin gefunden zu haben, die dieses Werk weiterführen wird, so Prof. Holger Brandes, Rektor der Evangelischen Hochschule Dresden.
Die ehs wurde 1991 in Dresden gegründet und hat derzeit rund 700 Studierende. Sie wird von der Stiftung Evangelische Fachhochschule für Soziale Arbeit" in Dresden getragen, an der das sächsische Wissenschaftsministerium, die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens, das Diakonische Werk der sächsischen Landeskirche sowie das Diakonenhaus in Moritzburg beteiligt sind.
Die Hochschule bietet den Studierenden ein an der Praxis orientiertes Studium an einem lebendigen Bildungsort. Orientiert an christlichen Wertvorstellungen gründet sie ihre Arbeit auf die Prinzipien von Gerechtigkeit und Solidarität und hat es sich zum Ziel gesetzt, ihre Studierenden zu einem bewussten, sozial verantwortlichen und entschiedenen Handeln in der beruflichen Praxis zu befähigen.

Weitere Informationen unter:
www.ehs-dresden.de

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Frau Dr. Simone Janssen
Tel.: +49 351/46902-46
Fax: +49 351/46902-99
E-Mail: simone.janssen@ehs-dresden.de
uniprotokolle > Nachrichten > Evangelische Hochschule Dresden begrüßt neue Gleichstellungsbeauftrage
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/284562/">Evangelische Hochschule Dresden begrüßt neue Gleichstellungsbeauftrage </a>